Retourencenter: Hier verkauft ein Erzgebirger künftig Online-Rückläufer

Aus der in der Region weithin bekannten Gaststätte in Beierfeld wird die Retourenwelt. Dahinter steckt die Firma RCS. Ihr Umsatz wächst rasant: Dieses Jahr sollen es bis zu 4 Millionen Euro werden.

[...]

Das Konzept ist so einfach wie genial: RCS kauft von namhaften Online-Plattformen die Rückläufer an und verkauft diese Waren über eine eigene Plattform zum günstigeren Preis weiter. Die Ersparnis gegenüber dem Neupreis liegt zwischen 10 und 40 Prozent. Manchmal ist nur die Verpackung defekt, manchmal haben Produkte kleinere Gebrauchsspuren.

Die Produktpalette reicht von weißer Ware über Baby- und Kindersachen sowie Kleingeräte bis hin zu Elektronik. Denn sobald ein Internetkunde ein Produkt bestellt, geöffnet und wieder zurückgeschickt hat, dürfen die Versandhändler dieses nicht mehr als neu verkaufen. Aus verschiedenen Gründen geben die Marktführer im Onlinebereich die zurückgesandte Ware an Dritte zum günstigen Preis weiter. Einerseits werden so die Wege für die Kunden undurchschaubar, andererseits ist der Handel mit Produkten, die kleine Mängel haben, sehr aufwändig. Alles muss akribisch dokumentiert werden, damit es im Nachgang keine Beschwerden gibt.

Die Lage der neuen Präsentationsräume, die im rustikalen, minimalistischen Industrial-Stil daherkommen, sei für das Unternehmen nahezu ideal, heißt es.

[...]

"Es wird hier Öffnungszeiten beziehungsweise Rufzeiten geben", erklärt der 34-jährige Zitterbart. Kunden können am Eingang der Präsentationsräume klingeln. "Die Klingel ist mit unseren Smartphones verbunden." Eine kleine Kamera zeigt, wer vor der Tür steht, schon aus der Ferne kann der Türöffner betätigt werden. "Natürlich macht sich dann sofort ein Mitarbeiter auf den Weg hierher und steht für die Kundengespräche und den Kaufvertrag zur Verfügung."

[...]

sagt Christian Zitterbart, dessen Unternehmen in den zurückliegenden Monaten rasant gewachsenen ist. So machte die RCS GmbH im vorigen Jahr einen Umsatz von 2,4 Millionen Euro. Ende Juli dieses Jahres hatte man diesen Wert bereits erreicht. "Wir wollen schon an einem Vier-Millionen-Euro-Jahresumsatz kratzen", so Zitterbart.

[...]

Auch die Mitarbeiterzahl bei RCS wurde weiter aufgestockt: Ab September beschäftigt das Unternehmen 25 Leute.

 

 

Quelle: Freie Presse vom 07.08.2019, Katja Lippmann-Wagner