Sportlich aktiv im Erzgebirge

Ob zu Fuß, auf zwei Rädern oder Skiern – im Erzgebirge bewegt man sich. Die abwechslungsreiche Landschaft bietet ideale Voraussetzungen für Outdoor-Sport aller Art. Die Berge kann man z. B. mit dem Fahrrad bezwingen. Anspruchsvolle Touren warten auf Gipfelstürmer, aber auch gemütliche Ausflugsstrecken. Für motorisierte Zweiräder sind die kurvenreichen Straßen über Berg und Tal eine echte Herausforderung. Zu Fuß ist man im Erzgebirge auf mehr als 4.500 Kilometern beschilderten Wanderwegen unterwegs. Wer lieber in die Luft geht, kann sich im Erlebniskletterwald oder Hochseilgarten in bis zu 13 Metern Höhe von Fichte zu Fichte schwingen und sich dabei wie Tarzan oder Jane fühlen. Ein Wintermärchen erleben Abfahrtsläufer, Snowboarder, Langläufer und Skiwanderer in den Kammlagen und ausgedehnten Wäldern der Region. Von blau bis schwarz geht es hier auf die Pisten oder auf vielen Kilometern in gut gespurte Loipen.

4.500 km Wanderwege
2.600 km Rad- und Mountainbike-Routen
1.200 km Reitwege
750 km Langlaufloipen
über 50 Skilifte

Outdoor-Sport

Nach Feierabend gibt es kein Halten mehr. Es geht raus an die frische Luft in die einladende Natur. Die „Rush-hour“ bekommt im Erzgebirge eine ganz neue Definition: Egal ob im Sommer oder Winter, ob mit dem Mountainbike oder per Ski, im Wald oder am Wasser – hier geht‘s nicht von Stau zu Stau, sondern direkt vom Job in die Freizeit.

Fahrrad und Mountainbike

Raus aus der Firma und ab aufs Fahrrad, der nächste Gipfel und eine rasante Talabfahrt warten bestimmt. Die Wege sind kurz, um nach dem Job gemeinsam mit Freunden den Kopf für die nächste berufliche Herausforderung frei zu bekommen und Energie zu tanken. Hierfür stehen 2.600 km beschilderte Rad- und Mountainbike-Routen allein im Erzgebirgskreis zur Verfügung.

Natur erleben / © BUR Werbeagentur GmbH

WANDERN UND LAUFEN

Im Erzgebirge läuft’s – klar, gibt es doch allein im Erzgebirgskreis über 4.500 km beschilderte Wege und Naturlehrpfade, die zum Wandern, Spazieren oder Joggen einladen. Auf Schusters Rappen kann so die einzigartige Landschaft des Erzgebirges erkundet werden, während man sich vom Alltag erholt.

mehr erfahren

WINTERSPORT

Was im Sommer das Fahrrad ist, sind im Winter die Skier. Wenn es anderswo grau und matschig ist, geht’s im Erzgebirge ab auf die Piste. Zahlreiche Skigebiete, über 50 Skilifte, ein 750 km langes Loipennetz, Rodelhänge und Winterwanderwege machen die Region zum Wintertraum.


Langlauf im Erzgebirge / © Tourismusverband Erzgebirge e.V. / Studio2media

Aktiv im Erzgebirge

Annaberger-Landring-Radeln

Jährlich findet das Radlerfest auf dem gleichnamigen Annaberger Landring statt, das vom Verein Annaberger Land e. V. organisiert wird. Hunderte Radbegeisterte nutzen die Gelegenheit und absolvieren Touren für jedes Könner-Level.

mehr erfahren

Auersbergkönig

Wer ist der Auersbergkönig? Das wird jede Saison an der Bergzeitfahrstrecke Blauenthal – Auersberg beantwortet. Die Fahrer überwinden auf 10,7 km 530 Höhenmeter und registrieren ihre Fahrt mittels Stempelkarte. Die Ergebnisse gibt es dann auf der zugehörigen Website zu sehen – die besten Radfahrer schaffen die Strecke in sagenhaften knapp 30 Minuten. Wahnsinn!

mehr erfahren

Bike-Revier Erzgebirge

Das Bike-Revier Erzgebirge ist ein Gemeinschaftsprojekt der Gemeinden Seiffen, Lengefeld, Neuhausen, Deutschneudorf und des tschechischen Grenzortes Lesna. Im Revier wurden verschiedene Mountainbike- und Rennrad-Strecken ausgewiesen, die alles bieten, was das Bikerherz im Erzgebirge begehrt.

mehr erfahren

Erzgebirgs-Bike-Marathon

Der EBM gilt als erster Mountainbike-Marathon Deutschlands und findet seit 1993 statt. Über 1.500 Fahrer zieht es zum Event jährlich in den Kurort Seiffen. Die Philosophie der Veranstalter ist es, einen Mix aus Spitzen- und Breitensport sowie aus Sportevent und Familienveranstaltung anzubieten. Der Erfolg gibt ihnen Recht.

mehr erfahren

Karlsroute

Die 160 km lange Karlsroute verbindet den deutschen mit dem tschechischen Teil des Erzgebirges. Sie führt von Aue über den Erzgebirgskamm nach Karlovy Vary. Auf den verschiedenen Streckenverläufen erwarten die Radfahrer unterschiedliche Schwierigkeitsgrade. Die Karlsroute eignet sich vor allem für Mountainbikes und Trekkingräder.

mehr erfahren

Miriquidi Bike Challenge

Die Miriquidi Bike Challenge ist ein Mountainbike-Marathon rund um Marienberg. Er führt durch die Wälder und Berge des Erzgebirges. Je nach Altersklasse und Lust können verschiedene Streckenlängen absolviert werden.

mehr erfahren

Miriquidi Bike-Trails

Das Projekt Miriquidi Bike-Trails wurde 1997 von regionalen Mountainbike-Enthusiasten aus der Taufe gehoben. Es gilt als eines der ersten beschilderten MTB-Wegenetze in Sachsen und hat eine Gesamtlänge von 200 km, die sich rund um die Gegend von Pockau-Lengefeld schlängeln.

mehr erfahren

Mulderadweg

Der Mulderadweg führt entlang der beiden Flüsse Zwickauer und Freiberger Mulde, die in die vereinigte Mulde münden. Ein Abschnitt der Zwickauer Mulde führt auch durch das Erzgebirge, entlang idyllischer Landschaften, Dörfer und Städte sowie zahlreicher Sehenswürdigkeiten zwischen Eibenstock und Aue.

mehr erfahren

Olbernhauer Radtour

Jedes Jahr treffen sich über 1.500 Radbegeisterte im August in Olbernhau. Bei der Olbernhauer Radtour ist für jeden Radtyp etwas dabei: Für Rennradler gibt es eine Ausdauerstrecke. Etwas kürzer ist die Fitnessstrecke, die sich an MTBs richtet. Radbegeisterte Eltern mit ihren Kindern kommen auf der Familienstrecke auf ihre Kosten.

mehr erfahren

Preßnitztalradweg

Ein echter Geheimtipp für Familien und Freizeitradler ist der Preßnitztalradweg. Er führt von Jöhstadt durch eines der schönsten Flusstäler des Erzgebirges bis nach Wolkenstein. Unterwegs trifft man auf die parallel verlaufende Museumsbahn, Spielplätze, Gaststätten, Sehenswürdigkeiten und die herrliche Natur des Erzgebirges. In Wolkenstein angekommen, schließt sich der Preßnitztalradweg an den Zschopautalradweg an.

mehr erfahren

Stoneman Miriquidi / © Tourismusverband Erzgebirge e.V. / studio2media

Stoneman Miriquidi

Die Mountainbike-Strecke Stoneman Miriquidi verbindet auf 162 km Länge neun Gipfel des deutschen und tschechischen Erzgebirges. Je nachdem, ob sie die Strecke an einem, zwei oder drei Tagen schaffen, bekommen die Finisher eine Gold-, Siber- oder Bronze-Trophäe.

mehr erfahren

Trailcenter Rabenberg

Kilometerlange Singe Trails und fünf Runden in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden erwarten MTBler am Trailcenter Rabenberg. Lifts gibt es im Trailcenter keine, dafür aber jede Menge Up- und Downhill-Spaß.

mehr erfahren

Stoneman Miriquidi Road

Das Pendant für Rennräder ist der Stoneman Miriquidi Road, der mit 290 km auf dem Erzgebirgskamm bis in den tschechischen Egergraben Hochtouring für Rennradspezialisten verspricht.

mehr erfahren

Trailpark Klínovec

Der anspruchsvollste Bikepark im Erzgebirge ist der Trailpark Klínovec. Mit dem Lift geht es hinauf auf den tschechischen Keilberg und von dort über Trails in vier Schwierigkeitsstufen mit einer Gesamtlänge von 30 km wieder hinunter.

mehr erfahren

Drei-Talsperren-Marathon

Der Drei-Talsperren-Marathon rund um die Talsperren Eibenstock, Sosa und Carlsfeld kann in verschiedenen Distanzen zu Fuß oder mit dem Rad absolviert werden. Er zieht jedes Jahr über 1.000 Sportbegeisterte an.

mehr erfahren

ERZhike-Marathon

Der ERZhike-Marathon ist ein dreitägiges Wanderevent unter Federführung des Kreissportbundes Erzgebirge, der Wanderer an ihre Grenzen bringt. Jedes Jahr wird eine andere Strecke mit unterschiedlichen Leistungsprofilen bewandert.

mehr erfahren

Fernwanderweg E3

Zu Fuß von der iberischen Halbinsel zum Schwarzen Meer? Der europäische Fernwanderweg E3 führt Wanderfreunde fast 7.000 km quer durch den Kontinent und dabei direkt durchs Erzgebirge. Hier führt der Bergwanderweg durch malerische Bergstädte wie Schwarzenberg, Annaberg-Buchholz, Marienberg und Altenberg und vorbei an erlebbaren Zeitzeugen des Bergbaus. Die bekannten Tafelberge Scheibenberg und Pöhlberg, der Auersberg und der Kahleberg sind einige der sprichwörtlichen Wanderhöhepunkte auf der Tour.

mehr erfahren

Wandern auf dem Kammweg Erzgebirge-Vogtland / © Tourismusverband Erzgebirge e.V. / Rene Gäns

Kammweg Erzgebirge-Vogtland

Beim Wandern auf dem Kammweg Erzgebirge-Vogtland kann man der Region sprichwörtlich aufs Dach steigen. Der Prädikatsweg führt von Geising im Osterzgebirge bis nach Blankenstein in Thüringen, vorbei an traumhaften Bergen, Tälern, Wäldern, Seen, Dörfern und Städten.

mehr erfahren

Sächsischer Jakobsweg

Der Sächsische Jakobsweg führt entlang der mittelalterlichen Frankenstraße und wurde im Juni 2013 eröffnet. Auf einem Teilabschnitt geht es durch die Erzgebirgsregion rund um Freiberg, Oederan und Flöha.

mehr erfahren

Zschopautalweg

Entlang des malerischen Zschopautals führt der Zschopautalweg. Die Wanderung beginnt im Quellgebiet am Nordhang des Fichtelbergs und führt durch die steilen Felsen des Erzgebirges hinein in romantische Täler, durchquert Wiesen und überwindet sanfte Hügel. Gesäumt wird der Weg von den märchenhaften Schlössern und Burgen des Zschopautals.

mehr erfahren

Silberstrom-Triathlon

Der Silberstrom-Triathlon gehört zu den größten Wettkämpfen dieser Art im Erzgebirge und findet jedes Jahr am Filzteich in Schneeberg statt. In den Disziplinen Schwimmen, Radfahren und Laufen treten hunderte Triathleten über verschiedene Distanzen gegeneinander an.

mehr erfahren

Dich Fichtelberg-Schwebebahn im Winter / © Wolfgang Thieme

Skigebiet am Fichtelberg, Kurort Oberwiesenthal

Das größte alpine Skigebiet Sachsens liegt am Fichtelberg, in direkter Ortsnähe zu Oberwiesenthal. Hier gibt es Abfahrten mit einer Gesamtlänge von fast 16 km, eine Schwebebahn, Sessel- und Schlepplifte, einen Snowfunpark und vieles mehr. Und wem das nicht genug ist, der kann mit dem Skibus ins benachbarte Skiareal Klínovec fahren: Hier gibt es auf dem Keilberg noch einmal 18 km Abfahrtspisten.

mehr erfahren

Skigebiet Augustusburg

„Rost’s Wiesen“ ist der Name des Augustusburger Freizeitzentrums mit jeder Menge Sommer- und Winterspaß. Wintersportfreunde bekommen hier am Fuß des berühmten Schlosses Augustusburg coolen Abfahrtspaß geboten.

mehr erfahren

Skigebiet Holzhau

Das Skigebiet Holzhau liegt im Osterzgebirge. Hier erwartet Wintersportler nicht nur ein gut ausgebautes Loipennetz, sondern auch ein Skihang mit Schleppliften, ein Skiverleih, eine Skischule und ein Funpark. Die moderne Beschneiungsanlage sorgt auch in milden Wintern für perfekte Pisten.

mehr erfahren

Skimagistrale Erzgebirge – Krušné hory

Zusammen mit Kammloipe und Osterzgebirgsloipe ist die Skimagistrale Erzgebirge ein ca. 200 km langer Skifernwanderweg. Er reicht vom Vogtland (Schöneck) bis ins Osterzgebirge (Altenberg), auf tschechischer Seite sogar bis ins noch östlicher gelegenere Tisá.

mehr erfahren

SkiArena Eibenstock

Abfahrten, Skilifte, Snowpark, Rodelhang und jede Menge Familienspaß abseits der Piste – in der SkiArena Eibenstock bleibt für Skifahrer und Snowboarder kein Wunsch offen. Acht Schneekanonen machen das Skigebiet schneesicher, Skiverleih und Skischule runden das Angebot ab.

mehr erfahren

Loipennetz Geyer

Durch den Geyerschen Wald führt ein maschinell gespurtes Langlaufareal mit einer Gesamtlänge von 50 km. Mit der klassischen Spur und den Skating-Möglichkeiten auf einigen Abschnitten ist das Netz sowohl für Einsteiger als auch Fortgeschrittene attraktiv. Zudem ist es an ein 120 km langes Skiwandernetz in Richtung Ehrenfriedersdorf und Zwönitz angebunden.

mehr erfahren

Langlauf auf der Kammloipe / © Tourismusverband Erzgebirge e.V. / Studio2media

Kammloipe

Entlang des Erzgebirgskamms führt die Kammloipe durch eine wunderschöne Winterlandschaft im Naturpark Erzgebirge/Vogtland. Sie zählt zu den schönsten Loipen Deutschlands, ist schneesicher und hat eine Länge von etwa 35 Kilometern.

mehr erfahren


Breitensport

Nicht nur draußen gibt es im Erzgebirge eine Menge guter „Beweggründe“. In verschiedenen Sportvereinen findet man schnell Anschluss in der Region. Die Auswahl reicht von Fechten bis Kegeln, von Karate bis Schach. Im Erzgebirge bleibt niemand allein zu Hause – hier gibt es die meisten Sportvereine in Sachsen mit insgesamt über 50.000 Mitgliedern. Auch um die Nachwuchsförderung kümmert man sich – das hat schon so manchen Spitzensportler hervorgebracht.

mehr erfahren

Spitzensport

Besonders im Wintersport ist das Erzgebirge spitze, stammen aus der Region doch Deutschlands erfolgreichste Winter-Olympioniken, die am Olympiastützpunkt Außenstelle Oberwiesenthal auf Spur gebracht werden. Auch bei Leichtathletik-Meisterschaften auf nationalem und internationalem Parkett sorgten Erzgebirger bereits für goldene Erfolge. Mit dem FC Erzgebirge Aue ist die Region seit Jahren im Profifußball vertreten – die „Veilchen“ sind in der Fußballwelt für ihren Kampfgeist und ihre treuen Fans bekannt. In der zweiten Handballbundesliga spielt der EHV Aue erfolgreich mit. Jährlich findet bei „Rund um Zschopau“ die Internationale Deutsche Enduro Meisterschaft ihren Weg ins Erzgebirge. Und auch die Deutsche Rallye Meisterschaft gastiert hier bei der „Rallye Erzgebirge“.


Der FC Erzgebirge Aue / © Sven Sonntag / Picture Point
227 Turn- und Sporthallen (die meisten in Sachsen)
25 Tennisanlagen (die meisten in Sachsen)
256 Groß- und Kleinspielfelder (die meisten in Sachsen)
1 Profifußballstadion
3 Golfplätze

DIE SPITZE DES ERZ-BERGES

Björn Kircheisen

Die Karriere des nordischen Kombinierers Björn Kircheisen begann beim WSV Johanngeorgenstadt. In seiner Karriere hat er vier Olympia- und zwölf WM-Medaillen gewonnen und konnte insgesamt 17 Weltcup-Siege feiern. Im März 2018 beendete der Botschafter des Erzgebirges  seine Karriere.

mehr erfahren

Erzgebirgischer Handballverein Aue EHV

Der EHV Aue ist eine feste Größe in der 2. Handballbundesliga. Seit dem Beginn der Teilnahme an der gesamtdeutschen Handballbundesliga in der Saison 1992/1993 ist der Handballclub zweitklassig, mit Ausnahme der Saison 2011/2012. Diese konstante Leistungsfähigkeit brachte dem Verein den Beinamen „Dino der 2. Handballbundesliga“ ein. Mehr als fünf Nationalspieler gingen aus der Auer Handballtradition hervor.

mehr erfahren

FC Erzgebirge Aue

Der FC Erzgebirge Aue e. V. ist ein erzgebirgischer Traditionsverein, der seine Wurzeln nie vergessen hat. „Wir kommen aus der Tiefe, wir kommen aus dem Schacht …!“ Tausendfach ist dieser Ruf seit 1946 durch das Stadion und in Aue zu hören. Dreimal holte sich der Club den DDR-Meistertitel und dreimal spielte er beim Europapokal der Landesmeister auf internationalem Parkett. 2003 stieg der FC Erzgebirge Aue e. V. erstmals in die zweite Fußballbundesliga auf und vertritt seitdem die Region im Profifußball. „Wir sind ERZ“ – das ist der Slogan des FCE und im Erzgebirge gelebte Tradition.

mehr erfahren

Marcus Burghardt

Der Zschopauer Marcus Burghardt begann seine Radsportlaufbahn beim Radsportverein 54 Venusberg. Seinen ersten Profivertrag bekam er Anfang 20 im Team T-Mobile. Seitdem hat er mehrmals an der Tour de France teilgenommen und kann auf den Sieg beim Radrennen Paris–Roubaix und den Gewinn der Deutschen Straßen-Radmeisterschaften zurückblicken.

mehr erfahren

Rallye Erzgebirge

1962 begann im Erzgebirge die Ära des Rallyesports, die bis heute andauert und jedes Jahr zahlreiche Zuschauer begeistert. Heute zählt die ADMV Rallye Erzgebirge zu den traditionsreichsten Rallye-Veranstaltungen in Deutschland. Die mehrtägige Veranstaltung im Erzgebirge ist in die Deutsche Rallye Meisterschaft eingebunden, die Strecke beinhaltet über 100 Wertungskilometer. Zudem dürfen sich Zuschauer über die Historic Rallye Erzgebirge freuen, an der Rallye-Boliden aus vergangenen Tagen teilnehmen.

mehr erfahren

Christina Schwanitz

Die Kugelstoßerin Christina Schwanitz ist zwar keine gebürtige Erzgebirglerin, startet aber seit 2009 für den LV 90 Erzgebirge. Seit dieser Zeit konnte sie beachtliche Erfolge feiern. Sie wurde mehrfache Deutsche und Europameisterin, errang Gold bei den Weltmeisterschaften in Peking und war 2015 Sportlerin des Jahres in Deutschland.

mehr erfahren

Eric Frenzel

Eric Frenzel zählt zu den Ausnahmetalenten des Erzgebirges und ist einer der erfolgreichsten Wintersportler Deutschlands. Der nordische Kombinierer begann beim SSV Geyer und startet heute für den WSC Erzgebirge Oberwiesenthal. Zu seinen größten Erfolgen zählen der Gewinn von olympischen Medaillen, der mehrfache Sieg bei Weltmeisterschaften und über 50 Weltcup-Siege.

mehr erfahren

Jens Weißflog

Er zählt zu den erfolgreichsten Athleten in der Geschichte des Skispringens: dreimal Olympia-Gold, viermal Gewinn der Vierschanzentournee und 33 Weltcup-Siege, bis hin zum Gewinn des Gesamt-Weltcups. Jens Weißflog ist dem Erzgebirge immer treu geblieben. Mit dem Skispringen begann er in Pöhla, seit dem Ende seiner Karriere betreibt er ein Hotel im Kurort Oberwiesenthal.

mehr erfahren

Max Neukirchner

Der Motorradrennfahrer Max Neukirchner zählt zu den bekanntesten Söhnen Stollbergs. Mit zwei Siegen und zehn Podestplätzen gehört er zu den erfolgreichsten Deutschen in der Superbike-WM. Zu seinen größten Erfolgen gehört der Sieg beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans im Jahr 2007. Er fuhr für das französische Suzuki-Team und gewann als erster Deutscher überhaupt. 2008 konnte der Stollberger Rennsportler ebenfalls als erster deutscher Motorrad-Rennfahrer in der 21-jährigen Geschichte der Superbike-WM einen Sieg feiern. 2017 gab er seinen Rückzug vom Profirennsport bekannt, bleibt diesem und dem Erzgebirge aber als Coach und mit verschiedenen Projekten treu.

Rund um Zschopau

Jedes Jahr gastieren die besten Enduro-Fahrer beim Deutschen Meisterschaftslauf „Rund um Zschopau“ im Erzgebirge. Die Geschichte des Enduro-Wettbewerbs ist natürlich eng verbunden mit der Motorsporthistorie von Zschopau, dem Mekka des deutschen Enduro-Sports. „Rund um Zschopau“ hat sich als feste Größe im Kalender der Internationalen Deutschen Enduro Meisterschaft etabliert und wurde 2017 als die am besten organisierte WM-Veranstaltung des Jahres ausgezeichnet.

mehr erfahren