Zurück zur Liste

Eberhard Grünert

Position: Geschäftsführer i. R.
Organisation: TURCK Beierfeld GmbH
Ort: Grünhain-Beierfeld
Botschafter seit: 13. Januar 2011

Als gebürtigen Thüringer verschlug es Eberhard Grünert 1980 mit seiner Familie ins Erzgebirge. Nach dem Studium der Außenwirtschaft an der Hochschule für Ökonomie in Berlin – bei dem er seine zukünftige Frau mit erzgebirgischen Wurzeln kennenlernte – war er Direktor für Import beim Außenhandel Berlin. Als Absatzdirektor im VEB Messgerätewerk Beierfeld legte er den Grundstein für seine Karriere im Erzgebirge. Bis zu seinem Ruhestand 2017 begleitete er das Unternehmen weiter: ab 1990 als Geschäftsführer der Turck Beierfeld GmbH und später auch der Turck duotec GmbH.

Was sich wie ein schnurgerader Lebenslauf liest, war nicht immer einfach. Ein Schlüsselerlebnis im Leben von Eberhard Grünert war das Treffen der Brüder Turck und die daraus resultierende Gründung einer GmbH aus dem Elektronikbereich des alten Messgerätewerks heraus. Zum Zeitpunkt der Privatisierung startete das Unternehmen mit 5 Mitarbeitern, beim Ausscheiden in den Ruhestand 27 Jahre später hatte das Unternehmen die stattliche Zahl von 520 Beschäftigten erreicht. "Nicht meine Person, sondern die Leistung der Leute, die für uns arbeiten, ist das Fundament, auf dem der Erfolg unseres Unternehmens gründet", sagte Eberhard Grünert zur Würdigung seiner Botschafterernennung. Denn ihm war immer bewusst, dass Unternehmertum nur dank hochqualifizierter Mitarbeiter gelingen kann.


TURCK Beierfeld GmbH

Am Bockwald 2

08344 Grünhain-Beierfeld

Fon : +49 3774 / 135-0

Email : beierfeld@turck.com

www.turck.de

Aktuelle Stellenangebote


Eingebunden in die Turck-Firmengruppe beschäftigt sich das Unternehmen mit der Entwicklung und Fertigung hochmoderner Sensoren und Elektronikbauteile. Am erzgebirgischen Standort hat sich im Laufe der Jahre ein autonomes Unternehmen mit eigenem Firmenprofil und Spitzentechnologien »Made in Erzgebirge« herausgebildet. Diese Bemühungen führten zu einem nachhaltigen Wachstum in der Region, einer bedeutenden Stärke im Markt sowie einer Vorbildrolle innerhalb des Unternehmensverbunds als auch dem Erzgebirge. Nicht nur der Aufbau der Vertriebsstrukturen von Turck in den neuen Bundesländern, Osteuropa und Asien sowie einer Elektronikfertigung in Mexiko ging von Beierfeld aus, auch eine kundenspezifische Elektronikentwicklung und -fertigung in der Turck duotec führte zu enormem Wachstum am Standort Beierfeld und machte drei Neu- und Erweiterungsbauten erforderlich.

Seiner Frau verdankt Eberhard Grünert auch die Liebe zur herrlichen Natur des Erzgebirges, das Verständnis für die Traditionen und die Wertschätzung der Erzgebirger und ihrer Art. Sein beruflicher Erfolg und seine Begeisterung für Sport, Musik und Kultur sowie viele wertvolle Freundschaften ließen ihn zum Erzgebirger werden. Darüber hinaus vertiefen eine Reihe sozialer Engagements – von der Aktion Kinderherzen über die Sportakrobatik und beim FC Erzgebirge Aue bis zur Stadt und Region Grünhain-Beierfeld – zusätzlich die Bindung an das Erzgebirge.

Eberhard Grünert ist verheiratet, Vater von 2 Kindern und Großvater von 5 Enkelsöhnen.