Auer Fleischerei bei den 15. Deutschen Grillmeisterschaften 2010

Teamchefin Christin Popella und ihr Papa Stefan von der Auer Fleischerei Popella waren am 16. Mai in Gotha beim "International German Barbecue Cup" gemeinsam mit Andreas Gossler (TV-Chefkoch), Jens Becher (Showkoch), Daniel Dittrich (Preisträger verschiedener Wettbewerbe), Tobias Eikenberg (Fleischer, Koch und Restaurantfachmann) und NicoleBecker und Ronny Löser (Gästehaus Wolfsbrunn) als Team für das Bundesland Sachsen zum Wettkampf angetreten.

Bei der Grillmeisterschaft waren 33 Grillteams aus ganz Deutschland am Start, um den deutschen Grill- und Barbecuemeister zu ermitteln. Jedes Team musste in einer bestimmten Zeit 5 Gänge auf dem Grill zubereiten. Bewertet wurden die Speisen dann von einer Jury, die sowohl aus Profis, als auch aus Leuten, die einfach nur gern und gut essen, bestand.

 

"Sächsy" hieß das Menü (u.a. Dreierlei vom Bratwurst-Pralinè, Geräuchertes Lachsfilet an Espresso- Mayonnaise), bei dem hauptsächlich der Spaß an der Zubereitung der Lebensmittel und der Genuss beim Essen im Vordergrund stand.

  

Fleischermeisterin Christin Popella vermeldete aus der "Sächsy." Team- Zentrale: "Wir waren auf Sächsy. Krawall gebürstet...und wir haben für einen riesigen Knall in der Barbecue- Welt gesorgt! Noch nie da gewesene Kreationen vom Grill haben vergangenen Sonntag für brandheißes Aufsehen gesorgt- unsere Kreativität hat neue Maßstäbe gesetzt und jeder in der Szene ist eifrig am Diskutieren. Von 33Teams sind wir in der Profi- Wertung in den Top Ten gelandet. Ein Platz auf dem Treppchen für unser Menü war fast nicht möglich: Immerhin hat den Juroren jede Bewertungsgrundlage gefehlt, denn Kreationen, wie ein Süppchen vom Rost oder ein gegrilltes Relish, liegen weit weg von jeder Norm. Dieses Risiko sind wir gern eingegangen, um unsere Message zu senden- mit Erfolg! Wir sind Publikumsmagnet, mit der Aufmerksamkeit von 3 TV- Teams und unzähligen Medien- Vertretern klar favorisiert und allein der Zuspruch der letzten 2 Tage hat uns bewegt, "Sächsy." als Marke für die gewisse Extravaganz in Sachen Feuer & Flamme zu etablieren. Bereits am 28.05. 2010 wird "Sächsy." am Elbufer in Dresden für die sächsische Staatskanzlei einer der ersten Aufforderungen zu kulinarischem Krawall nachgehen- das Telefon steht nicht mehr still und wir werden das Gefühl nicht los, dass die bevorstehende Grillsaison verdammt "sächsy" wird..."