Wie Mountainbikes und Trockensträuße harmonieren

Typisch Erzgebirger: Wenn man „von der Stange“ nicht das bekommt, was optimal auf die eigenen Vorstellungen passt, wird selbst getüftelt. So passiert bei Steven Busch auf seiner Suche nach dem perfekten Mountainbike. Nun baute er sein eigenes Rad. Das geht nach umfangreichen Tests jetzt in den Verkauf. In dem neuen Geschäft gibt es aber noch mehr aus kreativen Erzgebirgshänden: Trockenblumensträuße. 

Für viele Fans des Skisports ist der Oberwiesenthaler Steven Busch kein Unbekannter. Seit 2016 stellt er unter dem Label Mushroom Productions Ski mit einer Holzoberfläche her. Selbst so oft wie möglich im Winter auf der Piste unterwegs, geht er zum Ausgleich im Sommer gerne Mountainbiken. „Allerdings gab es kein Rad, was mir zu 100 Prozent gefiel, weder technisch, noch optisch. Vor drei Jahren kam ich deshalb auf die Idee, das Ganze selbst in die Hand zu nehmen“, erzählt der 32-Jährige. Einzige Hürde: Ihm fehlten sowohl das Wissen, als auch die finanziellen Möglichkeiten, selbst einen Rahmen zu konstruieren.

In Asien fand er schließlich einen Hersteller, bei der er sich für einen fertig entwickelten Rahmen aus Karbon entschied. Dieser strahlt final in fichtengrün (für das Erzgebirge) und altrosa (als Kontrast) – lackiert von einer deutschen Firma. Weitere Zubehörteile wie Räder, Lenkrad oder Sattel bestellt er auf einschlägigen Händlerportalen. Ende 2021 stand der Prototyp. Das Rad wiegt 14,2 Kilo und ist mit einem Federweg von 170 Millimeter speziell für den Enduro-Bereich gefertigt. Im Sommer testete Steven Busch das Bike im Erzgebirge und in den Alpen schonungslos. Dabei entstand gleich noch ein Werbefilm, denn Outdoor-Fan arbeitet auch als Filmproduzent.

Das Fahrrad wird es künftig in Kleinserie unter dem Markennamen „Ore“ (englisch für Erz) auf dem Markt geben, ebenso werden seine Ski und Snowboards unter dieser Marke vertrieben. „Meine Kunden können dann entweder ein komplettes Rad oder nur den Rahmen mit eingebautem Dämpfer bestellen“, berichtet Steven Busch. Weil Ware auch eine Präsentationsfläche braucht, eröffnete Steven Busch Mitte Oktober das Geschäft „Ore Store“ am Oberwiesenthaler Markt. Die Räumlichkeiten teilt er sich mit Melanie Duske, die dort mit ihrem Geschäft „Feder und Konfetti“ Trockenblumensträuße verkauft. Sie leitet zudem zusammen mit ihren Eltern das Elldus Resort in Oberwiesenthal. „Während die Frau nach Trockenblumensträußen sucht, kann sich der Mann über neue Ski, Snowboards oder Mountainbikes informieren“, sagt sie.