Stollen wird zum Markenprodukt

Bäcker aus dem Erzgebirge bündeln erstmals ihre Vermarktungsaktivitäten für das traditionelle Weihnachtsgebäck. Die Verbandsmitglieder erhalten ein eigenes Qualitätssiegel.

VON VIOLA HEIDRICH

ANNABERG/NEUWÜRSCHNITZ - Ausgerechnet ein Müller hat die Initiative ergriffen und angeregt, motivierte Bäcker zu finden, die das Thema Stollen und Weihnachtsland Erzgebirge sich, sein Qualitätssiegel und seine Ziele erstmals öffentlich machte.

Für Bergbau verbunden, aber es gebe ja auch kulturelle und wirtschaftliche Aspekte. Hier setze der Verband an.

Dieser will den typisch erzgebirgischen Stollen der Mitgliedsunternehmen unter der gemeinsamen eingetragenen Schutzmarke "Erzgebirgischer Weihnachtsstollen" vermarkten. Dazu gehört auch, Netzwerke mit anderen Verbänden im Erzgebirge hat es verdient, dass es auch ,die da draußen' auf die Zunge bekommen."

Quelle: Freie Presse, Ausgabe Annaberger Zeitung, 29.09.2011