Sonderpreis bei „Sachsens Unternehmer des Jahres“ für Rolle-Mühle

Am 13. Mai wurden „Sachsens Unternehmer des Jahres“ ausgezeichnet. Der Sonderpreis „Fokus X – Bester Ressourcenmanager“ ging ins Erzgebirge – an Anna Rolle-Baldauf, Dr. Thomas Rolle und Frank Rolle

Biomehl wird hier bereits seit den 90er-Jahren gemahlen, die eigene Solaranlage und Wasserkraft spart jedes Jahr rund 2.000 Tonnen CO₂ ein, und seit der behutsamen Erneuerung der Mühle im vergangenen Jahr können Verbraucher ihren Brotlaib erstmals chargengenau vom Bäcker über die Mühle bis hin zum Landwirt verfolgen:

Nachhaltigkeit ist in der C. F. Rolle GmbH Mühle in Grünhainichen schon lange ein großes Thema. Das in sechster Generation geführte Unternehmen setzt sich zudem für den Wissenstransfer zwischen Wissenschaft und Handwerk ein.

Begonnen hat dieses Engagement mit Schulungen zu Biomehl und -produkten für Bäcker und reicht mittlerweile bis hin zu Kooperationen mit der Hochschule Zittau-Görlitz und dem Karlsruhe Institut of Technology – damit die Backstuben der Region das Beste aus dem Mehl der nach der Bio-Verordnung der Europäischen Union und den Richtlinien der Anbauverbände Bioland, Demeter, Gäa und Naturland zertifizierten Mühle rausholen können.

Besser lässt sich kaum mit Ressourcen umgehen, befand die Jury des Unternehmerpreises „Sachsens Unternehmer des Jahres“ und verlieh den Geschäftsführern Dr. Thomas Rolle, Frank Rolle und Anne Rolle-Baldauf den Sonderpreis »Fokus X – Bester Ressourcenmanager«. Der Preis ist dotiert mit einem Mediavolumen von 60.000 Euro bei den Medienpartnern Sächsische Zeitung, Freie Presse und Leipziger Volkszeitung.

Der Wettbewerb „Sachsens Unternehmer des Jahres“ ist eine Initiative von Sächsischer Zeitung, Freier Presse, Leipziger Volkszeitung, Mitteldeutschem Rundfunk, KPMG, Volkswagen Sachsen, LBBW und der AOK PLUS.