Schneeberger Studierende setzen Leitbild in Corporate Fashion um

Mit dem Thema Corporate Fashion der Westsächsischen Hochschule Zwickau haben sich die Modedesign-Studierenden der Semester 2 und 4 im Sommersemester im Projekt Modedesign 2022 auseinandergesetzt. Über die Ergebnisse ihrer intensiven Arbeit dürfen nun die WHZler abstimmen. Zu sehen sind die Arbeiten der Schneeberger in den Fenstern der Hochschulbibliothek in der Zwickauer Innenstadt. 

Was haben EM-Fußballerinnen und Flugbegleiter gemeinsam? Sie tragen Corporate Fashion! Die Kleidung eines Unternehmens, eines Vereins oder einer Hochschule ist wichtiger Bestandteil des Marketings – und ist Teil des Images und der Wiedererkennung.

Ziel des Projekts WHZ Corporate Fashion ist die Entwicklung von non-commercial Corporate Fashion, welche die Identität der Westsächsischen Hochschule zeigt, die Außendarstellung der WHZ unterstützt und das Gemeinschaftsgefühl innerhalb der Hochschule stärkt. Der Begriff Corporate Fashion definiert Bekleidungskonzepte, die das Image eines Unternehmens oder einer Institution unterstützen. Das können Uniformen von Fluggesellschaften ebenso sein wie Arbeitsbekleidung von Handwerkern oder die Trikots von Fußballmannschaften.

Leitbild der Hochschule für Mobilität in Strick und Farbverlauf

Das neue Leitbild der Westsächsischen Hochschule Zwickau, University for Mobility, bildete den Ausgangspunkt der Projektarbeit: Wir gestalten die Mobilität der Zukunft. Mobilität bedeutet für uns Bewegung, Veränderung und Wandlungsfähigkeit. Wir entwickeln Lösungen für Zukunftsfragen und greifen dabei Aspekte aus allen Lebens- und Arbeitsbereichen auf.
Was aber verbirgt sich hinter diesem Leitmotiv konkret? Wofür steht die Westsächsische Hochschule im Detail? Für welche Aktivitäten ist Corporate Fashion für eine Hochschule sinnvoll? Wie kann man dem Corporate Design der WHZ neues Leben einhauchen? Diese Fragen beschäftigten die Studierenden des zweiten und vierten Semesters der Studienrichtung Modedesign der Fakultät Angewandte Kunst Schneeberg. Sie entwickelten innerhalb eines Semesters nachhaltige und zukunftsorientierte Designkonzepte und realisierten Prototypen. Im Fokus stand dabei auch, neue Designimpulse für die Kommunikation der Hochschule zu geben. 

Studierende und Mitarbeitende dürfen für „ihre“ Fashionidee voten

„Für die weitere Umsetzung ist uns die Meinung der Studierenden, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Hochschule wichtig. Wählen Sie also Ihre Lieblingsprodukte aus und stimmen Sie per QR-Code mit darüber ab, welche Designkonzepte wir weiterverfolgen. Dafür vielen Dank“, ruft die Leiterin des Projektes, Prof. Dorette Bárdos, alle WHZler zum Mitmachen auf.

Alle Entwürfe und Infos gibts hier