Innovationswettbewerb "freiGEDREHT"

Erstmalig ruft der Verband Erzgebirgischer Kunsthandwerker und Spielzeughersteller 2022 zum Innovationswettbewerb freiGEDREHT auf. Die öffentliche Vorstellung des Innovationswettbewerbes erfolgte am 31. März 2022 im Beisein von Landrat Frank Vogel in den Räumen der Erzgebirgssparkasse in Annaberg-Buchholz.

Professionelle Gestalter und Schüler sollen angeregt werden, neue Ideen für Erzgebirgisches Kunsthandwerk und Erzgebirgisches Holzspielzeug zu entwickeln. Der Hauptpreis wird die Umsetzung der eigenen Idee in die Praxis sein. Zusätzlich erhalten die Gewinner attraktive Geld- oder Sachpreise.

„Der Innovationswettbewerb freiGEDREHT soll das Erzgebirgische Kunsthandwerk mit neuen Impulsen bereichern. Wir wünschen uns neue Blickwinkel und frische Perspektiven, wie junge Menschen, Kreative und gestandene Gestalterinnen und Gestalter die Holzkunst von morgen denken“, sagt Frederic Günther, Geschäftsführer des Verbandes Erzgebirgischer Kunsthandwerker und Spielzeughersteller e.V., welcher den Wettbewerb initiiert.  
 
Die Gewinner des Hauptpreises werden in einem exklusiven Mentoring-Programm dabei begleitet, ihre Idee in die Praxis umzusetzen und diese sogar zur Serienreife zu bringen. Das Programm beinhaltet zwei Übernachtungen im Erzgebirge und weitere Erlebnisse mit Mehrwert. Außerdem können sich alle Gewinner über attraktive Geld- oder Sachpreise freuen, unter anderem über ein iPad inklusive Zugang zur Adobe-Creative Cloud.  

Der Innovationswettbewerb wird in zwei Kategorien ausgerufen, zu denen es jeweils zwei Preisklassen gibt: Profis und Schüler. In der Kategorie „Produkt-Idee“ kann die Idee eines Produkts in digitaler Form als Foto, Entwurf oder Skizze über eine Online-Plattform eingereicht werden. „Es muss kein fertiges Produkt sein“, unterstreicht der Verbandsgeschäftsführer. „Wichtig ist der Bezug zum Erzgebirgischen Kunsthandwerk oder Holzspielzeug. Da fällt uns beim Motto ‚den Bogen spannen‘ natürlich zuerst der Schwibbogen ein. Wie kann dieser beispielsweise neu interpretiert werden? Welche frischen Ideen haben professionelle Gestalter und junge Menschen zum Thema ‚Bogen spannen‘? Wo schlägt die Holzkunst einen Bogen zu anderen Bereichen? Wir sind sehr gespannt auf die Ergebnisse!“  
 
Als zweite Kategorie hat der Verband den Bereich „Kreativ-Idee“ ausgerufen. Grafik, Text, Illustration, Fotografie oder Film – es gibt zahlreiche Möglichkeiten, das  Erzgebirgische Kunsthandwerk unter dem Thema „den Bogen spannen“ künstlerisch aufzugreifen.  
 
In der Preisklasse „Profis“ sind professionelle Handwerker, Gestalter und Designer aufgerufen, ihre Innovationen zu präsentieren. Die Preisklasse „Schüler“ richtet sich an junge Menschen ab Klasse 8, die ihre Ideen zum Erzgebirgischen Kunsthandwerk zum Ausdruck bringen möchten. „Wir möchten den Innovationswettbewerb ganz bewusst in die Schulen hineintragen, um junge Menschen für unser Handwerk zu begeistern. In Seiffen bilden wir an der einzigen Holzspielzeugmacher- und Drechslerschule Deutschlands jedes Jahr rund 30 Azubis in diesem zukunftsträchtigen Traditionshandwerk aus“, sagt Verbandsgeschäftsführer Frederic Günther.
 
Die Partner des Innovationswettbewerbes freiGEDREHT sind:

Zeitraum der Einreichung: 19.04.2022 bis 15.07.2022