10 Gründe wieso das Erzgebirge ein echtes hERZland ist

25.08.2020

Was macht das Erzgebirge eigentlich zum hERZland? Diese 10 Gründe stehen ganz oben, auf einer natürlich endlos langen Liste.


1. Wir lieben unsere Geschichte

…von Bergbau und Zechen, von der Sehnsucht nach der Silberader und dem unbändigen Willen seine Ziele zu erreichen. Wir Erzgebirger lieben unsere Geschichte, sind bis heute tief mit ihr verwurzelt und ziehen daraus Inspiration für Neues: Denn nicht lange reden, sondern machen ist die Devise.


2. Wir lieben unser Holz

Saachfieber, Spaltwut oder einfach: Holzkrankheit. Wir Erzgebirger lieben das Hacken, Spalten und Ansammeln des Naturrohstoffes in unmöglich aufzubrauchenden Mengen. In den meisten Fällen hilft nicht mal die supermoderne Erdwärmeheizung. Angefeuert wird trotzdem, oder vielleicht gerade deswegen :-)


3. Wir lieben den Winter

Ja gut, der Winter in der Mittelgebirgsregion ist nicht mehr der, der er einmal war. Aber ab und zu sucht der Schnee das Erzgebirge doch mal heim… und JEDER Erzgebirger freut sich über den ersten verschneiten Morgen. Und ganz egal ob es nötig ist oder nicht… die Schippe wird feierlich aus’m Schuppn geholt und die Saison eröffnet.

 


4. Wir lieben unser Dorf

Und am Wochenende ist hier richtig was los. Überall wird gewerkelt, geschraubt, gebastelt. Es tut sich was! Und gefeiert wird sowieso immer gemeinsam.


5. Wir lieben Gemütlichkeit

Hutznohmd, Rachermannln, Schwibbugn, e Stickl Stolln und ein Wolkensteiner Glühwein… herrlich oder? Sei es wirklich die Sehnsucht der Bergmänner nach Helligkeit und Licht, die wir in die Wiege gelegt bekommen haben, oder einfach das besondere Verständnis von Heimeligkeit, mit dem wir aufgewachsen sind: Wir wissen wie man’s sich so richtig gemütlich macht. Einfach, aber soooo schön!


6. Wir lieben unser Welterbe

Der Bergbau – verbunden mit seinen Traditionen und die einzigartige Landschaft – ist eine authentische Kombination, die es eben nur hier gibt. Und die gilt es zu erhalten. Es sind die wahren Geschichten, die unsere Heimat erzählt: Geschichten von Freud und Leid, von Freiheit und Ehrgeiz, von Armut und Reichtum – und davon, Dinge einfach anzupacken. Eben gedacht, gemacht.


7. Wir lieben unsere Wälder

Der Wald ist immer unser Spielplatz gewesen. Später unser Ruheort. Immer da. Immer richtig. Immer gut.


8. Wir lieben unsern Dorfbäck

Auch wenn sich da die Geister scheiden, den besten Einback gibt’s beim Dorfbäck um die Ecke. Beutel hingeben, befüllen lassen und gehen – ohne zu bezahlen, mit Anschreiben! So läuft das.
...die neusten Infos aus dem Dorf gibt’s gratis dazu!


9. Wir lieben die Weite

Jeder Erzgebirger hat seinen ganz persönlichen Lieblingsort. Eine idyllisch gelegene Bank, ein schattiges Plätzchen unterm Baum, ein einsamer Fels. Aber eines haben alle Plätze gemeinsam: sie sind gemütlich, ruhig, meist mit bilderbuchhaften Sonnenuntergängen und man kann die Weite umarmen.


10. Wir lieben die Menschen hier

Nach außen hin wirken wir vielleicht etwas kühl (das macht das Wetter ;-), aber hat man einmal Freundschaft geschlossen, dann für immer und durch dick und dünn. Im Erzgebirge wohnen Menschen von einem besonderen Schlag. Mit einer harten Schale, aber einem hERZlichen Kern.