Wirtschaftsstandort Erzgebirge bei weltgrößter Industrieschau

Zahlreiche erzgebirgische Firmen bei Hannover Messe 2011 vertreten

Nach den erfolgreichen Messeauftritten bei der Freiburger Industriemesse i+e Ende Januar und dem Messeduo intec/Z in Leipzig vor vier Wochen ist der Wirtschaftsstandort Erzgebirge auch bei der Hannover Messe 2011 vertreten. Vom 4. bis 8. April 2011 präsentieren zahlreiche erzgebirgische Unternehmen ihre Innovationen bei der größten Industriemesse der Welt, die meisten davon bei der „Industrial Supply“, der internationalen Leitmesse für industrielle Zulieferlösungen und Leichtbau. Am Firmengemeinschaftsstand der Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH, der auf dem „Zuliefermarkt Sachsen“ der IHK Chemnitz in Halle 4 (Stand F24) zu finden ist, beteiligen sich die Laser-Tech Olbernhau GmbH, Walther Systemkomponenten und die iXmind GmbH & Co. KG.

 

Durch die Neuinstallation einer 6 kW-Laserschneidanlage Ende Dezember 2010 hat die Laser-Tech Olbernhau GmbH ihr bereits sehr vielfältiges Sortiment in diesem Jahr erweitert. Damit ist es nun möglich, Bleche im 2 x 4 Meter-Sonderformat bis zu einer Dicke von 30 Millimetern zu bearbeiten. Von der neuen Anlage profitiert auch die Firma Walther Systemkomponenten, mit der die Laser-Tech Olbernhau GmbH seit über zehn Jahren erfolgreich zusammenarbeitet. Auch Walther Systemkomponenten hat im vergangenen Jahr in eine neue Halle und eine 3-Achs-Fräsmaschine mit einer zusätzlichen Drehachse investiert. Damit verfügt das Unternehmen nun über eine Produktionsfläche von 725 Quadratmetern für Stahl und 300 Quadratmetern für Aluminium und Edelstahl. Hier entstehen Maschinen- und Anlagenkomponenten für Dental- und Sicherheitstechnik sowie für den Maschinenbau – vom Rohteil bis zur kompletten Baugruppe. Die iXmind GmbH & Co. KG hat sich auf die Konzeptionierung, Realisierung und Optimierung von Fabrik- und Informationssystemen für verschiedene Branchen spezialisiert. Zu den Referenzen des noch jungen Unternehmens gehören Montage- und Logistikplanungen bei KMU genauso wie die Planung und Realisierung von Fertigungslinien großer OEM im Automotivesektor.

 

Unter den erzgebirgischen Ausstellern ist auch die Huss Maschinenbau GmbH aus Neudorf. Firmeninhaber und Maschinenbaumeister Jürgen Huss wird auf der Messe seine neueste Erfindung vorstellen – einen Fallrohrfilter, der eine Regenwassernutzung selbst bei schwachen Niederschlägen ermöglicht. Seit 1993 liegt der Schwerpunkt des metallbearbeitenden Betriebes auf der Zerspanung von Metallen und Kunststoffen, aber auch auf der Herstellung von Baugruppen und deren Montage.

 

Unter dem Motto „Smart Efficiency“ konzentriert sich die Hannover Messe 2011 auf das Thema Ressourceneffizienz, das sich durch alle 13 Leitmessen zieht. Mehr als 6500 Unternehmen aus 65 Ländern haben sich bisher angemeldet. Partnerland ist in diesem Jahr Frankreich.

Mehr über den Firmengemeinschaftsstand der Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH erfahren Sie unter folgendem Link: