Zwei junge Handwerker aus dem Erzgebirge starten bei WM in Brasilien

In seinem Ausbildungsbetrieb hat sich Benaja Lötzsch bereits einen guten Namen gemacht. Auf Bundesebene auch. Jetzt geht es nach São Paulo.

 

Scharfenstein. Benaja Lötzsch hat bei der Compact Kältetechnik GmbH in Scharfenstein Mechatroniker für Kältetechnik gelernt. Im Oktober nahm der 22-Jährige am Bundesleistungswettbewerb teil und belegte den ersten Platz. Er ist damit Deutschlands bester Lehrling im Bereich Kältetechnik. Aber das ist noch nicht alles. Denn jetzt steht die Weltmeisterschaft (WorldSkills) ins Haus - und die findet in Brasilien statt.

 

Der Bundeswettbewerb: Der Jungfacharbeiter aus Sehma erinnert sich an eine aufregende Zeit auf der Chillventa, der wichtigsten Branchenmesse in Nürnberg, bei der auch der Wettbewerb stattfand. "Ich hatte gerade meine Prüfung bestanden und gehörte mit einem Notendurchschnitt von 1,6 zu den zehn besten Auszubildenden bundesweit", berichtet Benaja Lötzsch.

 

Quelle: Freie Presse am 5. Mai 2015 (​Matthias Degen)

 

"Ich habe den Ehrgeiz, in Brasilien Weltmeister zu werden"

 

Ehrenfriedersdorf: Der Sanitär- und Heizungsinstallateur Nathanael Liebergeld ist bei der WM der Berufe im August ebenfalls dabei. Mitte Februar hatte sich der junge Handwerker in Leipzig für die World Skills qualifiziert. Nathanael Liebergeld hat bei der Firma Drechsler Haustechnik Ehrenfriedersdorf gelernt. Neben der Arbeit nutzt er zahlreiche Wettbewerbe und Gelegenheiten, um für die WM zu trainieren, um den Titel ins Erzgebirge zu holen.

 

Quelle: Freie Presse am 12. Mai 2015 (Denise Märkisch)