Zertifizierung für Luftfahrtzulieferer

Das Stollberger Unternehmen PTF Pfüller GmbH hat im vergangenen Monat die Zertifizierung nach DIN EN 9100 erfolgreich absolviert.

Der weitere Ausbau der Luftfahrtbranche, als ein wichtiges Standbein der PTF Gruppe, verlangt ein stetig wachsendes Qualitätsmanagement. Aus diesem Grunde wurde im Oktober die Zertifizierung nach DIN EN 9100 erfolgreich durchgeführt. PTF steht nun nicht nur mit den Prozessen dieser Hochtechnologiebranche, sondern auch durch das Regular des Zertifikats Kunden der Luftfahrtbranche zur Verfügung.

 

Zum ersten Mal stellt PTF nun seine Leistungen auf der Luftfahrtmesse Airtec vom 6. bis 8. November 2012 in Frankfurt am Main vor. Bereits im Vorfeld haben wichtige Unternehmen der Luftfahrt Gesprächstermine am Messestand der PTF gebucht.

 

Der zukünftige Umsatzanteil der Luftfahrtindustrie soll 15 Prozent des Gesamtumsatzes bei PTF betragen. Aktuell finden PTF Komponenten und Baugruppen Anwendung in den Airbussen A330, A340, A350. Zukünftig dann auch im A380 und dem Militärtransporter M400. Weitere Schlüsselbranchen der Unternehmensgruppe sind die Medizintechnik, inklusive der Herstellung von Implantaten und die Laseroptische Technologie.

 

Mit inzwischen 185 Mitarbeitern an drei Produktionsstandorten, gehört die PTF Gruppe eigenen Angaben zufolge inzwischen zu den führenden Unternehmen der Premium-CNC-Technologie und ist immer auf der Suche nach komplexen Aufgabenstellungen. PTF bezeichnet sich selbst als ein international führendes Unternehmen für die Herstellung von mechanischen Präzisionsteilen. Mit Standorten in Europa und Asien will das Unternehmen die Bedürfnisse seiner Kunden global abdecken. Produkte des erzgebirgischen Zulieferers finden Anwendung in der Halbleiterindustrie, Lebensmittelindustrie, Medizintechnik und Implantate, Laserindustrie, Luft- und Raumfahrt.