Wird Demografie zu Demokratie-Gefahr?

ANNABERG-BUCHHOLZ. Die Bevölkerung im Erzgebirge wird immer älter, die Jungen ziehen weg. Fachkräfte fehlen, Stellen können womöglich nur durch Kräfte aus dem Ausland besetzt werden. Die Finanzmittel werden gekürzt, Einschnitte in das gewohnte kommunale und soziale Leistungsspektrum damit unausweichlich. Für Werner J. Patzelt, streitbarer Politikwissenschaftler und Gründungsprofessor des Instituts für Politikwissenschaft in Dresden, ergibt sich aus der Entwicklung noch ein anderes Problem, das zu bedenken ist: Wird die Demografie zum Feind der Demokratie? Diese Fragestellung ist das Thema des 23. Comenius Forums Erzgebirge, das am Dienstag, 19 Uhr im Saal der Sparkasse Erzgebirge in Annaberg stattfindet. Plätze sind noch frei. (alu)

 

Quelle: Freie Presse, Ausgabe Auer Zeitung, 09.06.2011