Neuer Reifenscanner misst Profiltiefe schnell und zuverlässig

Alexander Murad, Geschäftsführer Efleetcon (rechts) und Florian Rudek (WHZ) testen den neuen Reifenscanner. Innerhalb 5 Sekunden erzeugt er ein Reifenprofilbild mit Messdaten.
Alexander Murad, Geschäftsführer Efleetcon (rechts) und Florian Rudek (WHZ) testen den neuen Reifenscanner. Innerhalb 5 Sekunden erzeugt er ein Reifenprofilbild mit Messdaten. / © WHZ

Wissenschaftler der Westsächsischen Hochschule Zwickau (WHZ) und der Spezialist für Reifen- und Rädermanagement „efleetcon“ arbeiten gemeinsam an der Weiterentwicklung eines mobilen Scanners zur Bestimmung von Reifenalter und Profiltiefe.

Ziel des Forschungsprojekts ist die Entwicklung eines digitalen Messinstruments zur Charakterisierung und Bewertung von Reifenkarkassen. „Für die Ermittlung des Reifenalters kombinieren wir ein optisches Analyseverfahren mit einem Auswertealgorithmus. Das Ganze soll in einem tragbaren Gerät integriert werden, welches die Messdaten auf einer LED-Anzeige ausgibt.“, berichtet Florian Rudek, wissenschaftlicher Mitarbeiter der Arbeitsgruppe Optische Technologien an der WHZ. Dafür untersuchte er Reifenproben mit verschiedenen Standardmessverfahren und entwickelte die dafür benötigte Messsensorik. Die untersuchten Proben und Analysesoftware lieferte efleetcon. Die sich für das Vorhaben eignenden Messverfahren müssen zerstörungsfrei messen, die charakteristische Zusammensetzung der Probe ermitteln und sich für den Anwendungsfall eines mobilen Messgerätes miniaturisieren lassen.

Scanner bringt hohe Messleistung
Die im Forschungsprojekt eingesetzte Hardware könne auch die Reifenprofiltiefe messen. Deshalb entwickelten die Partner das Reifenmessgerät der efleetcon weiter. „Der neue Scanner misst, anstatt wie bisher nur einzelne Punkte, den ganzen Profilquerschnitt. Dies bringt eine höhere Messauflösung, ist schneller und weniger fehleranfällig.“, erklärt Geschäftsführer Alexander Murad. „Er kann leicht auf unterschiedliche Reifen von PKW und LKW aufgesetzt werden und speichert ein Foto des Reifenprofils ab. Dies ist vor allem für Kunden aus der Reifenlogistikbranche interessant.“ Das Kooperationsprojekt wird für 3 Jahre über das Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand gefördert.

Über Efleetcon
Die efleetcon mit Sitz in Aue-Bad Schlema ist ein Softwareentwickler für Räderlogistik im PKW-Bereich sowie für nationale und internationale Nutzfahrzeugflotten, mit Spezialisierung auf Messgeräte im Bereich des Reifenservice. Bereits 2014 entwickelte das Unternehmen sein erstes digitales Reifenmessgerät zur Ermittlung der Profiltiefe und Luftdrucks.

Über die Arbeitsgruppe Optische Technologien der WHZ
Die Arbeitsgruppe forscht und entwickelt modernste Lösungen für messtechnische Fragestellungen in den Industriebereichen Automobiltechnik, Halbleiterproduktion, Medizintechnik und Photonik. Die Gruppe leitet Prof. Dr. rer. nat. habil. Peter Hartmann.