M & M Exhaust will expandieren

Erweiterung in der Kreisstadt geplant - Finanzierung noch nicht geklärt

Annaberg-Buchholz - Die Firma Motorsport & Marine Exhaust will am Gewerbegebiet am

oberen Bahnhof in Annaberg-Buchholz expandieren. Das Unternehmen, das sich als

Spezialist für sportliche Auspuffanlagen einen Namen gemacht hat, soll erweitert werden,

sobald das Geld dafür da ist. "Es gibt zwei Vorschläge: einen Anbau oder einen

eigenständiges Gebäude", kündigt Geschäftsführer Tilo Koch an. Der Plan für die

Erweiterung stehe, lediglich die Finanzierung sei noch nicht ganz geklärt. Die Firma warte

auf Fördergeld, das eigentlich von der Sächsischen Aufbaubank (SAB) kommen solle. "Wir haben schon viele Bewerbungen von wirklich guten Leuten bei uns liegen, aber wir müssen auf jeden Fall warten, bis der Vorgang bei der SAB abgeschlossen ist. Die Aufträge haben wir auch dafür, aber aus Gründen der betrieblichen finanziellen Sicherheit kann ich eine Erweiterung momentan nicht starten", erklärt der Geschäftsführer.

M & M Exhaust startete vor zehn Jahren. Das junge Unternehmen kletterte schnell auf der

Erfolgsleiter nach oben - so werden in Annaberg-Buchholz Auspuffe und Krümmer für

Marken wie Porsche, Corvette oder Ford hergestellt. Einen internationalen Erfolg landeten

sie 2010 beim 24-Stunden-Rennen in Dubai, wo ein M & M-Auspuff den Siegerwagen ins

Ziel brachte. Doch Tilo Koch will noch höher hinaus und eine Filiale in Florida gründen.

Doch auch hier hemmt derzeit das fehlende Fördergeld. "Wir sind aber trotzdem im

Februar in Florida, müssen unsere amerikanischen und europäischen Rennteams zum 24-Stunden-Rennen in Daytona betreuen", erzählt Koch. (met)

 

 

Quelle: Freie Presse, Ausgabe Annaberger Zeitung, 11.12.2010