"Junge-Meister-Abonnement": Wirtschaft und Kultur gemeinsam für den Nachwuchs

Wie gut Wirtschaft und Kultur im Erzgebirge zusammenarbeiten, zeigt das neue "Junge-Meister-Abonnement". Heute erhielten die vier frischgebackenen Meister der Filtrak Brandt GmbH in Thermalbad Wiesenbad das Abo der Erzgebirgischen Theater- und Orchester GmbH. Albert Brandt, Geschäftsführer des Filterherstellers, hatte gemeinsam mit Orchestermanager Daniel Rötting die Idee, dieses Kultur-Geschenk speziell für die jungen Meister und deren Lebensgefährtinnen ins Leben zu rufen. Ausgangspunkt war die Frage, wie der Nachwuchs an das bürgerliche Kulturleben heranzuführen sei und gleichzeitig das Eduard- von-Winterstein-Theater unterstützt werden könnte.

 

Das "Junge-Meister-Abo" beinhaltet sechs Vorstellungen – "Der Waffenschmied", "The Sound of Music", "Lügen haben junge Beine", "Hamlet", "Männer und andere Irrtümer", das 9. Sinfoniekonzert, in dem unter anderem das Klavierkonzert von P. I. Tschaikowski gespielt wird – und soll von leitenden Mitarbeitern des Eduard-von-Winterstein-Theaters mit Einführungen und Gesprächen mit den Neuabonnenten begleitet werden. Es ist somit ein schönes wie nachhaltiges Geschenk, das die erzgebirgischen Betriebe ihren frischgebackenen Meistern und Meisterinnen und deren Lebensgefährten machen können.  Aber vor allem dient es dazu, junge Fachkräfte stärker an die Region zu binden und in die regionale Gesellschaft zu integrieren.