Hauptkommissar Adam steht im Erzgebirge vor rätselhaften Fällen

Das ZDF plant mit dem "Erzgebirgekrimi" eine neue Krimi-Reihe. Für den Pilotfilm laufen derzeit die Dreharbeiten in Schwarzenberg und in Freiberg. Doch es bleibt spannend bis 2019, ob sich die Region auch in Serie als Ort der Verbrechen eignet?

 

Schwarzenberg. Ginge es nach Drehbuchautor Rainer Jahreis, dann stünden Hauptkommissar Adam (Stephan Luca) und seine Assistentin Karina (Lara Mandoki) vor einer ganzen Reihe rätselhafter Fälle im Erzgebirge. Denn eigentlich war er es, der mit seinem Drehbuchmanuskript "Der Tote im Stollen" die Region überhaupt erst in den Blickwinkel der Fernsehmacher beim Zweiten Deutschen Fernsehen (ZDF) gerückt hat. Da man in Mainz nun den Fokus etwas mehr auf den Osten legen will, kam sein Vorschlag genau im richtigen Moment.

"Ich war schon mehrfach hier. Privat zum Wandern. Mir gefällt es hier sehr gut", gesteht Jahreis gestern am Rande der Dreharbeiten. 

Nach dem "Spreewaldkrimi" könnte es künftig also auch einen "Erzgebirgekrimi" als Label geben: Kriminalfälle, die Geschichten erzählen, die eben nur hier spielen können. Deren spezifischer Stoff unmittelbar an die Besonderheiten der Region geknüpft ist.

[...]

Neben dem Pilotfilm, der derzeit in Schwarzenberg und in Freiberg gedreht wird, seien bereits zwei weitere Bücher in Arbeit. Und während der Sendeplatz - ein Samstagabend, 20.15 Uhr - bereits gesetzt ist, sei hingegen der Sendetermin noch völlig offen. "Frühestens im März und spätestens im Herbst 2019", grenzt Rampelt den Zeitraum für die mögliche TV-Premiere ein.

[...]

"Wir sind vollkommen überwältigt von der Herzlichkeit, die uns die Menschen hier entgegen bringen", sagt Schauspielerin Lara Mandoki beim gestrigen Pressetermin und spricht dabei fürs ganze Filmteam.

[...]

 

Quelle: Freie Presse vom 5.11.2018, Beate KIndt-Matuschek