Gornauer tüfteln unter anderem an mobiler Wasseraufbereitung

Das Thema Nachhaltigkeit hat Unternehmer aus drei Bundesländern in die Firma Kunststofftechnik Weißbach geführt. Dort versteht man sich als Problemlöser für die Kunden.

 

Gornau. Beim Versuch, verunreinigtes Wasser aus der Zschopau aufzubereiten, haben Mitarbeiter der Firma Kunststofftechnik Weißbach (KTW) im Schlamm des Flusses Spuren von Schwermetallen entdeckt. Die Rückstände zu untersuchen, gehört zu einem Testdurchlauf für eine neue der beiden neuesten dort entwickelten Wasseraufbereitungsanlagen.

[...]

"Die Wasserversorgung ist in weiten Teilen auf der Erde erreicht worden, jedoch haben mehr als 600 Millionen Menschen noch kein sauberes Trinkwasser. Insbesondere das Abwasser bleibt weltweit nach wie vor ein großes Problem", sagt Heinrich. 89 Prozent der Europäer seien beunruhigt, dass Wasser durch pharmazeutische Rückstände oder Chemikalien verunreinigt wäre.

Die Gornauer Firma will mit Wasseraufbereitungsanlagen helfen. Seit Jahren widmet sich das 1991 gegründete Unternehmen unter anderem dem Thema "Nachhaltige Wassernutzung". 55 Mitarbeiter fertigen viele verschiedene Bauteile und Behälter. Wasser- und Chemieanlagen, Labortechnik, Anlagentechnik und Automatisierung, Reinraum- und Medizintechnik gehören ebenso zur großen Produktpalette wie Rohrleitungssysteme, Sonderformteile, Behälter- und Apparatebau.

[...]

Weiterhin gehöre eine Filteranlage mit Keramikmodulen zu den neuesten Innovationen der Erzgebirger. "Diese Wasseraufbereitungsanlage funktioniert mit geringsten Mengen von Chemie", erläutert Weißbach beim Firmenrundgang mit den Unternehmern.

[...]

 

Quelle: Freie Presse vom 22.09.2018, Claudia Dohle