Spätschicht im Erzgebirge - 27. September 2019

Die Tage der Industriekultur wachsen regional über sich hinaus und verbinden die Regionen Erzgebirge, Zwickau und Chemnitz noch enger. Was in der Vergangenheit mit einer gemeinsamen industrie-kulturellen Entwicklung begann, setzt sich nun in einer regional gedachten Zukunft fort.

Bei der Spätschicht im Erzgebirge erleben Besucher überraschende Einblicke in 31 Unternehmen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Die sonst verborgenen Abläufe einer laufenden Produktion und der rege Geschäftsbetrieb in den Unternehmen der Region werden an diesem Nachmittag erlebbar. Anmeldungen sind ab Ende August 2019 möglich!

Dieses Vorhaben wird aus Mitteln der Gemeinschaftsaufgabe ‚Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur‘ durch den Freistaat Sachsen gefördert.

Save the Date:

27. September 2019


  • Auerhammer Metallwerk GmbH

  • AWEBA Werkzeugbau GmbH Aue

  • BGH Edelstahl Lugau GmbH

  • Curt Bauer GmbH

  • DMB Metallverarbeitung GmbH

  • EIDAM Landtechnik GmbH

  • Eisenwerk Erla GmbH

  • Handtmann Leichtmetallgießerei Annaberg GmbH

  • HOPPE AG

  • Hugo Stiehl GmbH Kunststoffverarbeitung

  • Huss Maschinenbau GmbH

  • IVB Umwelttechnik GmbH

  • KSG Leiterplatten GmbH

  • LSA GmbH Leischnig Schaltschrankbau Automatisierungstechnik

  • Mennekes Elektrotechnik Sachsen GmbH

  • Metalltechnik Annaberg GmbH & Co. KG

  • MOGATEC Moderne Gartentechnik GmbH

  • MPS Stollberg GmbH

  • Nickelhütte Aue GmbH

  • Norafin Industries (Germany) GmbH

  • Normteile Lindner GmbH

  • omeras GmbH

  • Paper + Design GmbH tabletop

  • Porsche Werkzeugbau GmbH

  • PTF Pfüller GmbH  & Co. KG

  • Spindelfabrik Neudorf GmbH

  • Turck Beierfeld GmbH

  • Wendt + Kühn (das einzige Unternehmen aus der Runde, das nicht über uns angemeldet ist)

  • WESKO GmbH

  • WESOBA Werkzeug- und Sondermaschinenbau GmbH

  • Zehnder Pumpen GmbH


31 Unternehmen im Erzgebirge
über 2.000 Besucher
über 200 angebotene Führungen
von Elektrotechnik
bis Werkzeugbau

Rückblick 2018: Faszination Produktion erleben

Im gesamten Erzgebirgskreis luden 23 Unternehmen zur Spätschicht ein. Vielseitiger konnte die Auswahl für Besucher kaum sein: Textil- und Papierunternehmen, Elektronik-Spezialisten, Werkzeugbauer, Handwerksbetriebe mit industrieller Fertigung und Unternehmen der Metallbearbeitung öffneten nachmittags die Werkstore und zeigten, was "Gedacht. Gemacht." im Erzgebirge bedeutet. 

Vorbei an Produktionsanlagen im laufenden Betrieb und durch die Werkshallen, das ist die Spätschicht.

Programmheft zum Download