Zurück zur Liste

Björn Köhler

Position: Inhaber
Organisation: Köhler Kunsthandwerk
Ort: Eppendorf
Botschafter seit: 25. April 2013

Björn Köhler, 1965 in Freiberg geboren, wagte 1990 den Sprung in die berufliche Selbständigkeit mit dem Versuch, traditionelle Handwerkstechniken des Erzgebirges mit einem eigenen Design zu verbinden. Der gelernte Holzdrechsler und ausgebildete Holzdrechslermeister war Anfang der 90er Jahre als Kursleiter an der Volkshochschule in Oederan tätig, besuchte ab 1993 diverse Branchenmessen und Ausstellungen, entwickelte erste eigene Sortimente und begann mit der Unikat- und Kleinserienfertigung in seiner eigenen Werkstatt. Um der gestiegenen Nachfrage gerecht zu werden, stellt Björn Köhler 1995 erstmals Mitarbeiter ein.


Köhler Kunsthandwerk

Goetheweg 2

09575 Eppendorf

Fon : +49 37293 / 70484

Email : info@bjoern-koehler.de

bjoern-koehler.de


Bis heute ist die Mitarbeiterzahl in seinem Unternehmen auf etwa 30 angestiegen. Sechs Lehrlinge sind in den vergangenen Jahren erfolgreich ausgebildet worden. Hauptinhalt der geschäftlichen Tätigkeit ist seit 24 Jahren die Herstellung von figürlichen Holzarbeiten in der handwerklichen Tradition des Erzgebirges. Das innovative Design, die hochwertige Verarbeitung der Produkte in handwerklicher Perfektion und die Verarbeitung ausschliesslich einheimischer Hölzer sind Eigenständigkeitsmerkmale, die der Werkstatt bis heute sowohl innerhalb der Branche als auch auf dem Markt Anerkennung und wirtschaftlichen Erfolg verschaffen. Die Produkte werden über den Fachhandel deutschlandweit, aber auch nach Amerika, Skandinavien und in weitere Länder wie Japan, Österreich, Schweiz vertrieben. Als Mitgliedsbetrieb im Verband erzgebirgischer Kunsthandwerker und Spielwarenhersteller werden alle Produkte unter dem eigenen Qualitätssiegel: „Echt Erzgebirge - Holzkunst mit Herz“ verkauft und somit die Handwerksleistungen unserer Region weltweit bekannt gemacht.
Das Produktdesign von Björn Köhler ist bereits mehrfach ausgezeichnet worden, beispielsweise mit dem Sonderpreis des Verbandes der erzgebirgischen Kunsthandwerker und Spielwarenhersteller beim Drechselsymposium Olbernhau (2000), mit dem 2. Preis beim Eurosymposion der Drechsler in Oberwolfach/Schwarzwald (2009) oder mit diversen Haupt-, Sonder- und Publikumsauszeichnungen beim Designpreis „Tradition & Form“ des Verbandes erzgebirgischer Kunsthandwerker.
In der Ausübung seines Berufes ist es Björn Köhler von Beginn an ein Anliegen gewesen, die Tradition der erzgebirgischen Figurenherstellung zu verinnerlichen, sich dieser Tradition mit Respekt und Hochachtung vor den Leistungen unserer Vorfahren zu nähern, aber auch zu versuchen, diese Tradition lebendig fortzuführen und auf der Basis des weithin bekannten erzgebirgischen Formenschatzes Neues entstehen zu lassen, welches die Lebenswirklichkeit heutiger Generationen aufgreift und spiegelt.
ist seit 1992 verheiratet und hat drei Kinder.