Es hat sich gelohnt – Pendler-Aktionstag übertrifft die Erwartungen

Ellen Jürgens, Kundenbetreuerin bei der ARC Solutions GmbH im Gespräch.
Ellen Jürgens, Kundenbetreuerin bei der ARC Solutions GmbH im Gespräch.

Aktiv zu werden und etwas gegen den Fachkräftemangel in der Erzgebirgsregion zu unternehmen - das war das Ziel des Pendler-Aktionstages, der am 28. Dezember 2012 im GDZ Annaberg von 10 bis 14 Uhr stattfand.

„Annaberg-Buchholz, 29.12.2012. Die freien Tage richtig nutzen – getreu diesem Motto informierten sich am Freitag, 28. Dezember 2012, anlässlich des Pendler-Aktionstages etwa 400 Besucher im Gründer- und Dienstleistungszentrum (GDZ) über berufliche Perspektiven in der Region. Insgesamt zehn Firmen, die Wirtschaftsfördergesellschaft des Erzgebirgskreises, die Agentur für Arbeit Annaberg sowie das Jobcenter Erzgebirgskreis gaben in persönlichen Gesprächen direkt vor Ort Auskunft über freie Stellen. Insbesondere in den Branchen metallverarbeitende Industrie, Maschinenbau und Elektrotechnik sei der Bedarf an qualifiziertem Personal groß, aber auch in der Gastronomie und im Bereich Pflege suche man nach motivierten Mitarbeitern, berichtete Martina Jung, Sachbearbeiterin des Arbeitsgeber-Service.  

 

Unternehmen müssen aktiv werden

 

Veranstaltungen wie diese ermöglichen es den Unternehmen, aktiv auf potentielle Fachkräfte zuzugehen. In der vierstündigen Veranstaltung wurden so viele persönliche Kontakte zwischen Arbeitgebern und Nehmern geknüpft. Anett Lindner, Mitarbeiterin der NORMTEILE LINDNER GmbH, zeigte sich positiv überrascht vom großen Besucherinteresse. Innerhalb von zwei Stunden habe sie bereits vier Bewerbungen potentieller Mitarbeiter erhalten – ein Ergebnis, das sich sehen lassen kann.