Wittigsthaler bauen an Fabrik der Zukunft

Die Pulverbeschichtungsanlage des Eisenwerks Wittigsthal. (Foto: Eisenwerk Wittigsthal GmbH)
Die Pulverbeschichtungsanlage des Eisenwerks Wittigsthal. (Foto: Eisenwerk Wittigsthal GmbH)

Zwei Millionen Euro investiert das Eisenwerk in Infrastruktur und neue Maschinen. Die sollen künftig sogar miteinander sprechen. Die Industrie 4.0 kommt nach Johanngeorgenstadt.

 

Johanngeorgenstadt. Schick klingt das ja schon mal: Die Industrie 4.0 soll nach Johanngeorgenstadt kommen. So formulierte es Jochen Browa (44), der Geschäftsführer des Eisenwerks Wittigsthal, als er jetzt das neue Investitionsprogramm seiner Firma vorstellte.

 

[...]

 

Jochen Browa und seine Schwester Heike Browa-Forner, die Inhaber der Eisenwerk Wittigsthal GmbH, stecken in den nächsten Monaten zwei Millionen Euro in die Infrastruktur ihrer Firma und in den Kauf neuer Maschinen, um das vor 366 Jahren gegründete Werk in eine Fabrik der Zukunft zu verwandeln.

 

[...]

 

Statt 500 Messstationen für Kalt- und Warmwasser im Monat können die Wittigsthaler dann 1000 liefern. Statt 20.000 Lüftungsgittern im Jahr sind 40.000 möglich.

 

[...]