Wirtschaft digital im Erzgebirge – IHK-Unternehmerforum in der Festhalle

Am Thema Digitalisierung kommt aktuell kaum ein Unternehmen vorbei. Größte Herausforderungen im Digitalisierungsprozess sind die Finanzierung von Investitionen, die IT-Kompetenz in den Unternehmen, Fragen der IT-Sicherheit sowie eine angemessene Breitbandanbindung.

 

Die IHK Chemnitz Regionalkammer Erzgebirge lädt deshalb zum IHK-Unternehmerforum am Donnerstag, den 10. November 2016 von 9:30 Uhr bis 15:00 Uhr in die Festhalle Annaberg-Buchholz ein.

 

Die Referenten vom Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Chemnitz und dem ICM – Institut Chemnitzer Maschinen- und Anlagenbau e.V. geben Empfehlungen und Anregungen für die Digitalisierung von Produktion und Arbeitswelt. Mehrere Mittelständler aus der Erzgebirgsregion berichten über ihre Erfahrungen und zeigen anhand von konkreten Projekten das Potential beim Thema „Industrie 4.0“ auf – eine Möglichkeit für Unternehmer und Mitarbeiter, Anregungen für eigene Aktivitäten bei der Einführung von Innovationsstrategien zu erhalten.

 

Das IHK-Unternehmerforum dient dem Meinungsaustausch zu allen Fragen rund um das Thema Digitalisierung der Wirtschaft und Möglichkeiten der Unterstützung. Unter anderem ist die Sächsische Aufbaubank mit einem Informationsstand für Beratungen zu Fördermöglichkeiten vertreten. Begleitet wird die Veranstaltung von einer Ausstellung weiterer kompetenter Unternehmen und Institutionen, die für Anfragen gern zur Verfügung stehen.

 

Bei Interesse an einer Teilnahme wird um Anmeldung unter www.chemnitz.ihk24.de unter Dok.-Nr. 12363658 gebeten. Ansprechpartnerin im Fachbereich: Dagmar Meyer, Tel. 03733/1304 4112