Weltklasse: Testa Motari veredelt Luxus-Produkte

Firma aus Johanngeorgenstadt erobert internationalen Markt

Filigrane Uhrenteile aus Rosenholz, Edel-Notebooks mit Lammfell und exklusive Steuerelemente für Yachten: Die Spezialisten von Testa Motari Design Manufaktur aus Johanngeorgenstadt fertigen außergewöhnliche Produkt- Veredelungen an und das mit großem Erfolg. Mit innovativen Ideen und modernsten Technologien überzeugt das junge Unternehmen aus dem Erzgebirge und ist bei der Veredlung von Luxusprodukten Marktführer.

 

Dass das Erzgebirge für das Spezielle, Nischenprodukte und hochwertige Spezialanfertigungen bekannt ist, zeigen unter anderem die Kreationen des jungen Teams um Martin Fenzl, Geschäftsführer bei Testa Motari. Für den exklusiven Geschmack werden Einzelstücke, aber auch Kleinserien mit edelsten Oberflächenmaterialien produziert. „Die Entwicklungs- und Innovationskraft in unserem Bereich ist sehr wichtig, denn die Kunden verlangen neue Trends und Orginalität für ihre hochwertigen Produkte. Da es keine Lehrbücher gibt, müssen wir kreativ sein und uns stetig weiterentwickeln“, so der Geschäftsführer.

 

Bei der Umsetzung der Konzeptideen greift das Unternehmen auf ein Zuliefererpool im Erzgebirge zurück, betont Martin Fenzl: „Wirtschaftlich gesehen ist unser Standort optimal, da wir auf ein differenziertes Netzwerk zurückgreifen können. Ich bin überzeugt, dass es in unserer Region besonders gut ist. Es haben sich viele Fachbetriebe angesiedelt, die sich auf einzelne Zweige spezialisiert haben und sich in ihren Bereichen überdurchschnittlich gut auskennen. Zudem zeigen sie den Willen, neue Ideen umzusetzen. Das ist für uns natürlich ideal.“

 

Für die Zukunft hat der 28-jährige Geschäftsführer große Pläne, die er gemeinsam mit seinen Mitarbeitern verwirklichen möchte. „Wir streben an, den Betrieb in den nächsten fünf Jahren zu verzweifachen und weiter spannende Projekte umzusetzen. Zudem soll der Maschinenpark stetig erweitert werden, um noch speziellere Bereiche abzudecken.“