Weltklasse-Handwerker geht seinen Weg

Gold für Deutschland: Bestens ausgezahlt haben sich die Trainingsrunden im Bundesleistungszentrum der SHK-Innung Schweinfurt. Foto: ZSHK
Gold für Deutschland: Bestens ausgezahlt haben sich die Trainingsrunden im Bundesleistungszentrum der SHK-Innung Schweinfurt. Foto: ZSHK

Der erzgebirgische Anlagentechniker Nathanael Liebergeld brachte von der WM in Brasilien Gold mit. Was macht er heute?

 

Aue/Königswalde. Vor zwei Jahren qualifizierte sich der Erzgebirger Nathanael Liebergeld zur Teilnahme an den "Word Skills", einem Vergleich unterschiedlicher Handwerker im Weltmaßstab. Er wurde Sieger. Der Anlagentechniker für Sanitär- Heizung und Klimatechnik überzeugte die internationale Jury in Brasilien von seinen außergewöhnlichen Fähigkeiten. Er brachte eine Goldmedaille mit nach Hause und bekam dafür in Sachsen und auf Bundesebene viel Aufmerksamkeit und Lob. Inzwischen hat sich der gebürtige Königswalder klug und maßvoll neue Ziele gesetzt.

 

[...]

 

Infolge seiner besonderen Leistungen finanzierte die Handwerkskammer Chemnitz dem Erfolg versprechenden jungen Handwerker einen Meisterlehrgang in seinem Fach. Die Qualifikation hat Liebergeld seit Sommer vergangenen Jahres, wieder mit Bestnoten, in der Tasche. Ruckzuck entschloss sich der junge Erzgebirger zu einem weiterführenden Studium in Glauchau.

 

[...]

 

Trotzdem arbeite ich nach wie vor sehr gern praktisch", sagt der kreative Tüftler Liebergeld. Deshalb entschied er sich auch für ein duales Studium, in dem Theorie- und Praxissemester wechseln. Nebenher ist der Goldmedaillengewinner ehrenamtlich als Co-Trainer in Vorbereitung sächsischer Kandidaten für Landes - und Europa-Wettkämpfe unterwegs. Außerdem ist Liebergeld Mitglied im Gesellenprüfungsausschuss der Handwerkskammer.

 

In der knapp bemessenen Freizeit des ehrgeizigen Studenten sieht man den Aue-Fan regelmäßig im Fußballstadion seiner Heimatstadt.

 

[...]

 

 

Quelle: Freie Presse vom 23.12.2017, Christine Bergmann