Weitere Millioneninvestition bei Frauenthal in Elterlein geplant

Frauenthal Automotive

Ende 2015 wurde bei dem Automobilzulieferer eine umfangreiche Erweiterung der Produktions- und Lagerfläche abgeschlossen. Die Verantwortlichen erhoffen sich vor allem eine Steigerung der Produktivität und die Optimierung von Arbeitsabläufen. Derweil bereitet dem Unternehmen der Fachkräftemangel Sorgen.

 

Die umfangreichen Investitionen, die seit 2014 in den Elterleiner Standort des Unternehmens Frauenthal Automotive geflossen sind, werden sich ab diesem Jahr richtig auszahlen. Davon ist der kaufmännische Leiter Michael Langer überzeugt. Er rechnet unter anderem mit einer zehnprozentigen Steigerung der Produktivität: "2016 wird das Jahr der Optimierung." Rund sechs Millionen Euro wurden in den vergangenen zwei Jahren investiert. Unter anderem wurde die Produktionsfläche um 20 Prozent erweitert, das Hochregallager vergrößert, neue Maschinen und Anlagen angeschafft. Ein wesentlicher Punkt sei die komplette Neugestaltung des Transportsystems gewesen. 

 

Und auch in diesem Jahr sind neue Investitionen geplant. "Wenn es der Aufsichtsrat bestätigt, werden wir noch einmal 1,3 Millionen Euro investieren", erklärt Michael Langer. Das Geld soll hauptsächlich in die weitere Automatisierung fließen.

 

Quelle: Denise Märkisch (Freie Presse vom 12.01.2016)