Wanderer erobern neuen Kammweg

Sachsens Naturfreunde haben gestern auf dem Auersberg den neuen Kammweg Erzgebirge-Vogtland in Beschlag genommen. Unmittelbar zuvor war der Weg feierlich eröffnet worden. Zum Festakt auf dem 1018 Meter hohen Gipfel nahe Eibenstock kamen neben Sachsens Umweltminister Frank Kupfer (CDU) und weiteren Ehrengästen die Mitglieder zahlreicher Wandervereine aus dem Vogtland, dem Erzgebirge und darüber hinaus. Die mit weißem Schild, blauem Strich und dem Wort „Kamm“ markierte Route führt über 289 Kilometer von Geising im Osterzgebirge bis nach Blankenstein in Thüringen. Kupfer zufolge hat der Freistaat die Initiative der Tourismusverbände Erzgebirge und Vogtland mit 700000 Euro unterstützt. Die Verbände erhoffen sich nun vom Weg Impulse für ihre Branche - nicht zuletzt, da der Deutsche Wanderverband den Kammweg bereits als Qualitätsweg ausgezeichnet hat. Mit diesem Zertifikat sind hohe Anforderungen verbunden.

 

 

Quelle: Freie Presse, Ausgabe Annaberger Zeitung, 14.05.2011