Vier Unternehmen aus dem Erzgebirge beim Großen Preis des Mittelstandes ausgezeichnet

Vier Unternehmen aus dem Erzgebirge wurden beim Großen Preis des Mittelstandes ausgezeichnet (Fotos: Oskar-Patzelt-Stiftung)

Am vergangenen Samstag wurden die Preise im Rahmen des 23. Wettbewerbs um den „Großen Preis des Mittelstandes 2017“ für die Wettbewerbsregionen Berlin/Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen und Sachsen-Anhalt verliehen. Die Gala der Oskar-Patzelt-Stiftung erlebten am 9. September im Dresdner Hotel Maritim mehr als 400 Unternehmerinnen und Unternehmer sowie zahlreiche geladene Gäste.

 

An drei Unternehmen aus der Wettbewerbsregion Sachsen überreichten die Vorstände der Oskar-Patzelt-Stiftung, Dr. Helfried Schmidt und Petra Tröger, im Rahmen der Gala die begehrte „Preisträgerstatue“. Zwei der drei ausgezeichneten Unternehmen kommen aus dem Erzgebirge:

 

Freiberg Instruments GmbH, Freiberg

Mauersberger Badtechnik Betriebs-GmbH, Gelenau

 

 

Die Auszeichnung als „Finalist“ nahmen fünf sächsische Unternehmen entgegen. Auch hier gingen zwei Preise ins Erzgebirge, an die:

 

Beautyspa Service GmbH, Bad Schlema

UNGER Kabel - Konfektionstechnik GmbH & Co. KG, Sehmatal

 

 

Damit gingen vier der acht vergebenen Preise in der Wettbewerbsregion Sachsen ins Erzgebirge. Insgesamt wurden bundesweit für den 23. Wettbewerb „Großer Preis des Mittelstandes 2017“ 4.923 Unternehmen in 12 Wettbewerbsregionen nominiert.  Zu insgesamt vier Auszeichnungsgalas werden die Preise für jede Region verliehen.