"Urlauber orientieren sich an Qualitätssternen"

Mit Beginn der Urlaubssaison 2010 leuchten die bei den Gästen sehr beliebten Klassifizierungssterne des Deutschen Tourismusverbandes an 366 Privatquartieren im Erzgebirgskreis. Die Sterne - zu sehen in den Werbeanzeigen bzw. direkt am Ferienobjekt - zeugen von einer standardisierten Qualität der Quartiere. Immer mehr Vermieter bewerben sich dafür.

 

Marlies Arnold aus Aue wirbt bereits seit fünf Jahren mit ihrer Drei-Sterne-Ferienwohnung im Zentrum der Stadt. Jetzt hat sie sich erneut um die Sterne im Rahmen der Nachklassifizierung beworben. „Ich orientiere mich selbst bei der Wahl meiner Urlaubsunterkunft an den Sternen. Sie bringen eine Transparenz, ich weiß, was mich dann dort erwartet“, so die Vermieterin. Gästebefragungen ergaben, dass sich so wie sie die meisten Urlauber verhalten. Da die Sterne bundesweit auf einheitlichem Standard basieren, dienen sie als verlässliches Kriterium zur Kennzeichnung der Qualität des Angebotes. So findet der Gast auf einem Blick das seinen Ansprüchen entsprechende Quartier.

 

Die attraktiven Emailleschilder des Deutschen Tourismusverbandes nimmt man an immer mehr Ferienobjekten im Erzgebirge wahr. Hinter dieser Maßnahme verbirgt sich aber nicht nur ein hoher Werbeeffekt gegenüber nicht klassifizierter Objekte. Die Vermieter profitieren darüber hinaus von wertvollen Tipps zur Angebotsverbesserung, die die Touristikfachleute beim Besichtigungstermin der Ferienwohnung parat haben. „Es ist gut, wenn jemand anderes einmal von außen die Wohnung anschaut und Hinweise gibt“, so die Vermieterin.

 

Der Gültigkeitszeitraum des Zertifikates beträgt drei Jahre. Durch eine Nachklassifizierung können sich die Vermieter danach das „Leuchten der Sterne neu aufpolieren“.

Bundesweit sind inzwischen fast 70.000 Privatquartiere, etwa 20.000 mehr als noch vor drei Jahren, nach diesem System klassifiziert. Sachsenweit beteiligen sich bisher leider nur 1317 Objekte. Über ein Viertel, genau 27,79 Prozent davon, befinden sich allein im Erzgebirgskreis.

 

Um im Wettbewerb der Ferienregion bestehen zu können, sollten noch viele weitere Vermieter so wie Marlies Arnold die DTV-Klassifizierung nutzen, nach den Sternen greifen und diese an ihrem Ferienobjekt leuchten lassen.

 

 

Informationen dazu erhalten Sie in der

Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH,

Geschäftsbereich Tourismusinfrastruktur

Rosemarie Neubert

Tel.: 03733 145 103

Mail: neubert@wfe-erzgebirge.de