Umweltbewusste Firmen sparen Geld und werfen nichts weg

Gleich drei Unternehmen aus der Region sind von der Handwerkskammer Chemnitz für ihr Engagement in Sachen Umweltschutz geehrt worden. Sie investieren in Nachhaltigkeit, die mehr als nur ein gutes Gefühl vermittelt.

 

Ulrike Schröder-Schubert, Chefin der Orthopädie-Schuhtechnik Schwarzenberg, Mario Günther, Firmenchef von Massivholz Design aus Langenberg und Jörg Zimmermann, Geschäftsführer der Gazima in Grünhain-Beierfeld, konnten am Dienstag in Chemnitz gemeinsam anstoßen. Und das aus gutem Grund: Alle drei Unternehmenschefs wurden für ihr Engagement in Sachen Umweltschutz von der Handwerkskammer geehrt.

 

Wohl gemerkt, alle drei sind Geschäftsführer von Handwerkfirmen, allerdings ganz unterschiedlicher Art. Doch sie eint der Weitblick auf den Schutz natürlicher Ressourcen.

 

Ulrike Schröder-Schubert erhielt den Umweltpreis bereits 2012 und konnte sich diesmal über die Anerkennung in der Umweltallianz Sachsen freuen. Sie wurde für die Einführung eines Umweltmanagements geehrt.

 

[...]

 

Mit dem Umweltpreis ausgezeichnet in der Kategorie "Schutz natürlicher Ressourcen" wurde Jörg Zimmermann. In seiner Firma Gazima in Grünhain-Beierfeld wurden die Produktionsabläufe der galvanischen Veredlung so optimiert, dass in den vergangenen Jahren trotz einer nahezu verdoppelten Produktion der Wasserverbrauch extrem gesenkt werden konnte.

 

[...]

 

Für umweltorientierte Betriebsführung und Ressourcenschonung wurde die Firma Massivholz Design aus Langenberg geehrt. Hier wurde das Gesamtkonzept von Firmenchef Mario Günther gewürdigt. Nachhaltigkeit ist dessen oberstes Gebot. So wird nicht nur ein Großteil des benötigten Stroms über die eigene Photovoltaikanlage produziert, sondern speziell mit der Wiederverwendung von Althölzern in neuen Produkten ein Zeichen gesetzt. Zudem vermeide man chemische Oberflächenbehandlungen weitestgehend, setze vielmehr auf Öle und intelligente Bauweisen.

 

[...]

 

 

Quelle: Freie Presse vom 07.06.2018, Beate Kindt-Matuschek