Thalheimer verkabeln Nordsee-Monster

GAD Burkhardtsdorf GmbH am neuen Standort in Thalheim.
GAD Burkhardtsdorf GmbH am neuen Standort in Thalheim.

Knapp 500 gigantische Windenergie-Anlagen haben die Erzgebirger schon mit schweren Unterseekabeln verkoppelt. Der Job bietet alles: Salzluft, Abenteuer, Teamgefühl. Aber auch Toiletten?

 

Das nächste Projekt heißt Liverpool. In die Stadt geht's zum Schlafen - tagsüber aber in die Nordsee zum Arbeiten. "Ab August sind wir für etwa drei, vier Monate dort", sagt Frank Richter. Er ist Projektleiter bei der Gesellschaft für Anlagen und Datentechnik Burkhardtsdorf mbH (GAD) mit neuem Firmensitz in Thalheim, die als kleines Unternehmen unter anderem riesige Windkraftparks großer Konzerne in der Nordsee betreut. Liverpool ist der sechste Auftrag, Knapp 500 der gigantischen Windenergie-Spargel leiten Strom ans Land, weil die Thalheimer sie mit Unterseekabeln miteinander verknüpft haben.

 

Quelle: Jan Oechsner, Freie Presse vom 06.04.2016