Tag der offenen Tür bei der Klädtke Metallverarbeitung

Foto: Klädtke Metallverarbeitung GmbH
Foto: Klädtke Metallverarbeitung GmbH

Blick hinter die Kulissen

Zum zweiten Mal nach 2015 lädt die Klädtke Metallverarbeitung GmbH in Hohndorf zum Blick hinter die Kulissen ein. Gemeinsam mit dem Möbelhaus Vogler wird sich am 23. September zwischen 13 und 18 Uhr alles um innovative Fertigungstechnologien und spannende Produkte rund um die Werkstoffe Metall und Holz drehen.

 

„Nach der gelungenen Premiere haben wir für 2016 beschlossen, die beiden Produktionsstätten an der Alten Marienberger Straße 30-35 gemeinsam für Gäste zu öffnen“, erklärt Dirk Klädtke, Geschäftsführer der Klädtke Metallverarbeitung GmbH. Schon im Vorjahr lockte die Aussicht, einen Blick ins ehemalige MZ-Werk werfen zu können, zahlreiche Neugierige an. „Mit mehr als 500 Besuchern wurden unsere Erwartungen weit übertroffen“, blickt Dirk Klädtke zurück. Er freut sich darauf, den Gästen hochmoderne Technik am historischen Standort präsentieren zu können. Speziell auf die Besucher zugeschnittene Werksführungen lassen Technologien wie Laserschneiden, Fräsen und Drehen sowie verschiedene Schweißverfahren lebendig werden.

 

Die Klädtke Metallverarbeitung GmbH ist Spezialist für mechanische Fertigungen und komplexe Baugruppen in Klein- und Mittelserien. Auf 8000 Quadratmetern Fertigungsfläche werden Produkte aus den Bereichen Maschinen- und Anlagenbau sowie Metallverarbeitung individuell nach Kundenwunsch hergestellt. Zum Einsatz kommen nicht nur 3-, 4- und 5-Achs-Bearbeitungszentren zum Fräsen und Drehen, sondern mit der Adige Lasertube LT 8 auch eines der modernsten Laserbearbeitungszentren der Welt. Computergesteuert werden hier Rohre und Profile vollautomatisch in Form gebracht. „Selbstverständlich werden die Maschinen am Tag der offenen Tür in Aktion sein“, verspricht Dirk Klädtke, der spannenden Gesprächen mit Geschäftspartnern, Kunden und Gästen entgegenblickt.

 

Klädtke Metallverarbeitung GmbH, Alte Marienberger Str. 30 - 35, 09434 Hohndorf