Spitze in der Ausbildung des Nachwuchses

Die Pockauer Werkzeugbau Oertel in Lengefeld (Erzgebirge) setzt auf den Nachwuchs und dessen gute Ausbildung. Das macht sich bezahlt, denn die Azubis wurden unter anderem bereits Landessieger sowie erster und zweiter Bundessieger im Berufswettbewerb. Seit 1996 hat das Unternehmen zehn Ingenieure an der Berufsakademie (BA) und 28 Facharbeiter ausgebildet. Derzeit arbeiten hier 81 Männer und Frauen sowie sechs Auszubildende und zwei BA-Studenten. Für das überdurchschnittliche Engagement bei der Berufsausbildung wurde das Unternehmen in der vergangenen Woche mit dem Walter-Hartwig-Preis der Handwerkskammer Chemnitz ausgezeichnet. Zu den aktuellen Lehrlingen gehört auch Raphael Wincierz, im Foto mit Geschäftsführer Matthias Oertel. Er wird derzeit im zweiten Jahr zum Feinwerkmechaniker ausgebildet. Der junge Mann hatte sich schon lange vor seinem Lehrbeginn über den Betrieb informiert und dabei unter anderem zum Tag des offenen Unternehmens vorbeigeschaut und in der neunten Klasse ein Schulpraktikum absolviert. In seiner Freizeit spielt er Handball im Zschopauer Verein.

 

 

Quelle: Freie Presse, Ausgabe Auer Zeitung, 27.08.2011