Sonne und Wind laden E-Bikes abseits des Stromnetzes auf

Das Umweltcentrum in Gablenz hat eine autarke Ladesäule entwickelt. Die kann Radfreunden im Gebirge helfen, aber auch an ganz anderer Stelle zum Einsatz kommen.

Harald Leitl und seine Mitstreiter sind Tüftler. Ob Solar-Grill oder ein mit Öko-Strom betriebener OP-Container für Afrika - die Ideenwelt und Produktpalette des VWL Umweltcentrums für Haustechnik in Stollberg ist vielfältig. Ein Thema kehrt dabei immer wieder: eine autarke Stromversorgung. Um die geht es auch bei der E-Bike-Ladestation, der jüngsten Neuentwicklung. 

[...]

Das Gerät soll an abgelegenen Orten ohne Stromanbindung die Möglichkeit bieten, bis zu vier E-Bikes gleichzeitig zu laden. Möglich machen das fünf Solarpanele und fünf Rotoren, die Wind zu Strom machen. "Das ist eine schöne Kombination", findet Leitl. Das Gerät verfügt auch über Speicherkapazitäten. Wer Strom über handelsübliche 230-Volt-Dosen beziehen möchte, muss sich im Internet anmelden und kann mit Hilfe einer App die Dosen für jeweils 30 Minuten freischalten. "Zeit für ein Picknick. Daher haben wir auch an Sitzgelegenheiten gedacht", sagt Leitl.

[...]

 

Quelle: Freie Presse vom 28.06.2019, Björn Josten


Ein Beitrag der Sendung EINFACH GENIAL des MDR zur Autonomen Ladestation für E-Bikes: