Sonderpreis für Engel

Die Grünhainichener Werkstätten. Foto: S+M Ruemmler
Die Grünhainichener Werkstätten. Foto: S+M Ruemmler

Grünhainichen/ Potsdam. Bei der Verleihung des 19. Unternehmer-Preises des Ostdeutschen Sparkassenverbandes ging der Sonderpreis an die Manufaktur Wendt & Kühn KG. Jeder kennt sie, die kleinen, pausbäckigen Engel mit elf weißen Punkten auf grünen Flügeln. Sie kommen aus dieser Traditionsfirma in Grünhainichen im Erzgebirgskreis.

 

Seit 1923 sind sie Markenzeichen des Preisträgers des Sonderpreises der SUPERillu. Den Sonderpreis der SuperiIlu überreichten Chefredakteur Robert Schneider, der Geschäftsführende Präsident des OSV, Dr. Michael Ermrich, und Heike Smolinski, Vorstandsmitglied der Erzgebirgssparkasse an Matthias Amlung, kaufmännischer Leiter der Wendt & Kühn KG. 

 

Gegründet wurde das Unternehmen vor 100 Jahren von Grete Wendt und Magarete Kühn. Kleine Beerensammler boten sie als erstes Produkt an. Ihren ersten Weihnachtsengel entwirft Grete Wendt 1914 für ihren Bruder Johannes, Soldat im Ersten Weltkrieg, als Zeichen der Hoffnung. 1937 gewinnt der Engelberg mit Madonna eine Goldmedaille auf der Pariser Weltausstellung. Das war der internationale Durchbruch für Wendt & Kühn. 

 

Heute leitet Claudia Baer, geborene Wendt, das Unternehmen aus Grünhainichen (Erzgebirgskreis). Es beliefert 250 Händler in 26 Ländern, in Deutschland rund 750 Händler. Nicht nur Engel kommen aus Grünhainichen. Angeboten werden rund 400 Artikel, darunter Figuren, Spieldosen und Wanduhren. 180 Mitarbeiter sind beschäftigt. 

 

Die Sieger beim Unternehmer-Preis des Ostdeutschen Sparkassenverbandes (OSV) sind Werbeträger für die Leistungsbereitschaft und Kreativität sowie das Durchsetzungsvermögen vieler Betriebe, Vereine und Kommunen. Am Donnerstag wurde er in Potsdam zum 19. Mal vergeben. "Wir sind stolz auf die Preisträger des Unternehmer-Preises. Sie beweisen, dass aus guten Ideen und überzeugenden Konzepten sowie Engagement Erfolgsstorys werden", würdigte der Geschäftsführende OSV-Präsident, Dr. Michael Ermrich, das Engagement der Sieger. 

 

Quelle: OSV