So sicher ist es im Erzgebirge

Annaberg-Buchholz. Polizeipräsident Reißmann präsentierte im Kreistag eine überraschend gute Kriminalitätsstatistik. Aber auch er weiß: Das Gefühl bei vielen Bürgern ist ein anderes.

Die Landkarte, die im Kreistag an die Wand gebeamt wurde, ist eindeutig gewesen: Je dunkler eingefärbt die Region, desto höher die Zahl der Straffälle. Das Überaschende: Der Erzgebirgskreis stach als beinahe weißer Fleck in Sachsen heraus.

 

Uwe Reißmann, Präsident der Polizeidirektion Chemnitz, konnte zwar nicht mit aktuellen Zahlen für 2017 aufwarten. "Deren Erst-Präsentation behält sich der Minister vor", bat er um Verständnis. Doch könne er mit großer Gewissheit sagen, dass sich die Sicherheitslage im gesamten Direktionsbereich, zu der auch der Erzgebirgskreis gehört, 2017 weiter verbessert habe.

 

[...]

 

Für 2017 rechnet Reißmann sogar mit der niedrigsten Kriminalitätsbelastung der vergangenen zehn Jahre. Unter allen Regionen steche der Erzgebirgskreis positiv hervor: "Er ist einer der sichersten, wenn nicht sogar der sicherste Landkreis in ganz Sachsen", so Reißmann.

 

[...]

 

Quelle: Freie Presse vom 08.12.2017, Andreas Luksch