SIT 2010 erstmals mit eintägiger Industriebörse Chemnitz

Die Sächsische Industrie- und Technologiemesse vom 23. bis 25. Juni in Chemnitz soll sich noch stärker als Leistungsschau sowie als Kontakt- und Kommunikationsplattform für die mittelständischen Unternehmen der sächsischen Leitbranche Maschinen- und Anlagenbau beziehungsweise deren Zulieferer, Ausrüster und Dienstleister etablieren.

 

Bei Interesse der einheimischen Unternehmen plant die Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH einen "Gemeinschaftsstand Erzgebirge" zu moderaten Konditionen zu organisieren. Neben der verbesserten Wahrnehmung im Rahmen einer derartigen Präsentation können sich weitere Synergieeffekte aus der gemeinsamen Nutzung von Serviceleistungen innerhalb des Gemeinschaftsstandes ergeben.

 

Speziell für Kleinunternehmen bietet die SIT 2010 am 24. Juni erstmals die "Industriebörse Chemnitz" an. Dies beinhaltet die ganztägige Präsentationsmöglichkeit unmittelbar neben der SIT auf vier Quadratmetern Ausstellungsfläche zu einer Pauschale von 185 Euro netto und die Teilnahme an der Termin-Plattform mit Kontaktanbahnung und der Möglichkeit der Präsentation des Leistungsangebotes.

 

Eine weitere Möglichkeit, die regionale Zusammenarbeit zu verstärken, bietet die 5. Kooperationsbörse Zulieferindustrie Erzgebirge am 29. September 2010 in Schwarzenberg.

 

Ihr Ansprechpartner bei der Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH: Jan Kammerl, Telefon: 03733 145 110, kammerl@wfe-erzgebirge.de