Schranke aus dem Erzgebirge besteht Crashtest gegen LKW

ZABAG Crashtest High Security Barrier Z HSTS 8000

Die Hochsicherheitsschranke Z-HSTS 8000 der ZABAG Security Engineering Gmbh hat einen Crashtest mit einem 7,2 t schweren LKW erfolgreich bestanden.

Erfolgreich bestand die elektro-hydraulische Schrankenanlage den Crash Test nach ASTM und IWA-Standard auf dem Test-Gelände von CTS in Münster. Sie hielt dem Aufprall eines 7,2 t schweren und 49,5 km/h schnellen LKWs mühelos stand. Dies entspricht einer kinetischen Energie von 679 kJ. Die Penetration Rate gem. ASTM betrug lediglich P1 (0,3 m) und die Performance Rate nach IWA ergab Gate V/7200(N2B)/48/90:0,42. Für eine Schranke mit einer Sperrbreite von 8 m sind das herausragende Werte.

Einsatzbereiche

Die Hochsicherheitsschranke Z-HSTS 8000 eignet sich vor allem zum wirkungsvollen Schutz von Personen und Objekten in besonders sensiblen Bereichen wie militärische oder besonders sicherungsbedürftige Objekte, Regierungs- und Industriebauten, Botschaften, Atomanlagen und Forschungszentren.

Mit diesem erfolgreichen Crash Test hat ZABAG einmal mehr bewiesen, dass die Hochsicherheitsprodukte – made in Germany – den höchsten Technikstandards entsprechen und einen entscheidenden Beitrag zum Schutz von Menschenleben leisten.