Prof. Dr. Rainer Gebhardt mit Verdienstorden geehrt

Im Rahmen einer Festveranstaltung zur Verleihung des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland „Engagement bildet“ im Schloss Bellevue wurde Prof. Dr. Rainer Gebhardt durch den Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier mit dem Verdienstkreuz am Bande  ausgezeichnet.

 

In der Begründung heißt es:

„Zwei plus zwei – nach Adam Ries sind das vier. Das weiß doch jedes Kind.“ So wird der berühmte Rechenmeister aus dem 16. Jahrhundert in einem Kindermagazin vorgestellt. Rainer Gebhardt weiß noch viel mehr. Er ist Gründer und Vorsitzender des Adam-Ries-Bundes und hat das von seinem Verein betriebene Museum in Annaberg-Buchholz zu einem kulturellen Bildungs- und Lernort gemacht. Das Museum beherbergt neben einer Dauerausstellung zu Leben und Wirken von Adam Ries eine umfangreiche Bibliothek, in der sich auch kulturelle Schätze wie die Ausgabe des ersten Rechenbuches von Adam Ries aus dem Jahr 1527 finden. Der Adam-Ries-Bund organisiert darüber hinaus international beachtete Forschungskolloquien zur Mathematik der Frühen Neuzeit und ist Träger des jährlich stattfindenden länderübergreifenden euroregionalen Adam-Ries-Wettbewerbs für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 5.