Porsche: Millionenschwere Investition im Erzgebirge

Geschäftsführer und Standortleiter Carlo Modesto (li) bekommt von Landrat Frank Vogel (re) die Baugenehmigung übergeben. (Foto: Landratsamt Erzgebirskreis)
Geschäftsführer und Standortleiter Carlo Modesto (li) bekommt von Landrat Frank Vogel (re) die Baugenehmigung übergeben. (Foto: Landratsamt Erzgebirskreis)

Landrat übergab Baugenehmigung für Neubau von zwei Produktionshallen

Anlässlich eines kürzlich stattgefundenen Firmenbesuches bei der Porsche Werkzeugbau GmbH übergab Landrat Frank Vogel die Baugenehmigung für einen weiteren millionenschweren Neubau auf dem Firmengelände in Schwarzenberg an den Geschäftsführer und Standortleiter Carlo‎ Modesto.

 

Der Porsche Werkzeugbau investiert in den ersten 4 Jahren nach der Gewerbeansiedlung 2015 in Schwarzenberg rund 40 Millionen Euro an seinem Standort im Erzgebirgskreis. Dazu gehören neben der bereits eingeweihten Servopresse im Tryout, neue Fräsmaschinen, zwei neue Hallenschiffe sowie die generelle Modernisierung aller Arbeitsbereiche am Standort.