Peter Riedel GmbH baut weltweit erste Indoor-Schanze

Das Verkehrsmuseum Luzern bietet ein unglaubliches Museumserlebnis „zum Anfassen“. Das Konzept ist einfach: Auf verschiedene Hallen verteilt werden die unterschiedlichen Transportmöglichkeiten vorgestellt. In der „Halle zum Abheben“ gibt es ab 20. April 2015 ein neues Highlight: Die erste festinstallierte Indoor-Schanze der Welt wird in Luzern eröffnet.

 

Die Peter Riedel GmbH hat in Zusammenarbeit mit SWISS SKI und dem Verkehrsmuseum Luzern die Pläne für dieses erstaunliche Projekt konzipiert. Die K8 wird in der Luft- und Raumfahrthalle des Verkehrsmuseums aufgebaut werden – direkt unter Helikoptern, Raumfahrt- oder Flugzeugen.

 

Für Fans der Lüfte wird es damit ab April 2015 möglich sein, das Skispringen selbst aus der Perspektive des Springers zu erleben. Eingehakt in Seil-Führungen können auch Laien die Schanze und das Fluggefühl erleben. Nachwuchsspringer wiederum werden in der Lage sein, die Schanze als zusätzliche Trainingsoption ganzjährig  zu nutzen. „Es ist toll, mit Swiss Ski und dem Verkehrsmuseum starke Partner gefunden zu haben, die ein solch innovatives Projekt angehen. Damit können die Besucher in Luzern im kleinen Rahmen ein profilgenaues Springen einer echten Skisprungschanze erleben. Das wird dann wirklich eine ‚Halle zum Abheben’“, sagt Geschäftsführer Peter Riedel.

 

Ab Anfang März 2015 wird die Schanze in einer großräumigen Lagerhalle im Erzgebirge montiert, bevor sie am 02. April wieder demontiert wird, um ihre Reise in die Schweiz direkt an den Vierwaldstättersee (Lake Luzern) anzutreten. Für die Eröffnungszeremonie am 20. April hat der Schweizer Sportminister Ueli Maurer sein Kommen angekündigt.

 

Dipl. Ing. (FH) Peter Riedel beschäftigt sich seit dem Jahr 2003 mit Forschung, Entwicklung, Produktion und Vertrieb von Spezialsporttechnik - von mobilen Schanzenanlagen bis hin zu Skisprung-Anlaufspur-Systemen für Weltcupschanzen im Skisprung/in der Nordischen Kombination. Zusammen mit Partner REHAU rüstete er mit seinen Unternehmen bislang u. a. die Schanzen in Garmisch-Partenkirchen (GER), Hinzenbach (AUT), Trondheim (NOR), Tschaikowski (RUS), Chaux-Neuve (FRA) Zao und in Sapporo (Japan) Tschagguns (AUT) aus. 

 

Quelle: Peter Riedel GmbH