Partnervertrag mit IPM Ingenieurbüro Peter Müller GmbH

GDZ Annaberg Aussenansichten

Die IP SYSCON GmbH gewinnt einen neuen zuverlässigen Partner

Im Oktober 2015 hat eine lang gepflegte gute Zusammenarbeit mit der Unterzeichnung eines Partnervertrages mit der IP SYSCON GmbH einen formellen Rahmen bekommen. Die IPM Ingenieurbüro Peter Müller GmbH und die IP SYSCON GmbH setzen somit ein Zeichen für eine intensive Partnerschaft.

 

IPM ist ein erfahrener Ansprechpartner für Software-Lösungen bei Kommunen, Wohnungsverwaltungen und Energieversorgungsunternehmen sowie IT-Dienstleister für Organisationen der zivilen Sicherheit (BOS). Das regional und überregional tätige mittelständische Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Annaberg-Buchholz und Geschäftsstellen in Dresden und Erfurt. Seit 1996 ist IPM Esri-Partner und betreut die gesamte Esri-Produktpalette von ArcPad bis ArcGIS Server.

 

Es wird hierbei das gesamte Dienstleistungsspektrum rund um das Thema GIS abgedeckt: Von der Datenerfassung, -konvertierung und -aufbereitung, über die Beratung bei der Auswahl, Entwicklung, Lieferung, Schulung und Support der optimal auf die Kundenwünsche zugeschnittenen Software bis hin zur Bereitstellung von GIS-Anwendungen über das Internet oder Intranet. Hervorzuheben ist die Kompetenz von IPM in vielen CAD- und GIS-Formaten und die Erfahrung bei der Integration oder Migration von nicht Esri-basierten Systemen und Datenquellen, beispielsweise Bentley Microstation, sisNET, DAVID, Smallworld, GeoVision, Intergraph Geomedia, GRIPS, SICAD, Oracle Spatial und Polygis/Caigos.

 

Die IPM Ingenieurbüro Peter Müller GmbH unterstützt bei der Planung und Realisierung von Geodateninfrastrukturen und entwickelt Softwarekomponenten und Schnittstellen zur Datenaufbereitung, Datenfortführung und Datenreplikation sowie Lösungen zur Einsatzvorbereitung, Lagedarstellung und Lageauswertung (BOS). Seit 1999 entwickelt und betreibt IPM als Alternative zum Kauf webbasierte Informationsdienste als ASP-Lösung (Bereitstellung von Software und Daten gegen Monatsgebühr). Ein Beispiel für die Leistungsfähigkeit von IPM ist das Raumplanungsinformationssystem des Freistaates Sachsen (RAPIS).

 

Als neues Geschäftsfeld wurden ArcGIS Online-unterstützte Dienstleistungen aufgebaut. Hierzu gehören Hybridlösung (geschütztes Rechenzentrum Annaberg-Buchholz) sowie Hilfestellungen bei der Erstellung von StoryMaps o. Ä.

 

Zukünftig setzt IPM nicht nur auf IP SYSCON-Produkte bei der ALKIS-Einführung in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen, sondern auch bei der Betriebssteuerung auf Lösungen für Infrastrukturmanagement und die Verkehrssicherungspflicht wie Straßen-, Grünflächen- oder Liegenschaftsmanagement oder das Baum- und Spielplatzkataster.

 

 

Mit der ausgesprochenen GIS-Expertise der IPM Ingenieurbüro Peter Müller GmbH werden viele gemeinsame Projekte auf den Weg gebracht werden.

 

 

 

Quelle: KOMMBOX - Das Magazin für kommunale Fachlösungen, Ausgabe 1/2016