Neue Stoffe für den Kampf gegen multiresistente Keime

[...]

Weil die Keime auch durch Bettwäsche, Personalkleidung oder Duschvorhänge übertragen werden können, hat die Weberei Spengler & Fürst aus Crimmitschau zusammen mit der Firma Brändl Textil aus dem erzgebirgischen Geyer Stoffe entwickelt, die solche Keime abtöten. Das innovative Textilsystem mit dem Namen "bacteria EX" basiert auf einem silberhaltigen Gewebe, das die multiresistenten Keime innerhalb von einer Stunde vernichtet.

"In Europa gibt es nichts vergleichbares", versichert Eckhard Bräuninger, Geschäftsführer von Spengler & Fürst. Die Weberei ist jetzt dabei, ein Geschäftsmodell zu entwickeln, um Kliniken und Pflegeeinrichtungen von den Vorteilen des Textilsystems zu überzeugen. Denn der mit Silberfäden durchzogene Stoff ist nicht billig. Ein einfaches T-Shirt aus dem Material würde nach Auskunft von Bräuninger rund 80 Euro kosten. Um den Markteintritt vorzubereiten laufen derzeit im Universitätsklinikum Dresden und in einem Meißener Krankenhaus Langzeitversuche, um den Einsatz der keimtötenden Stoffe in der Praxis zu testen.

[...]

 

 

Quelle: Freie Presse vom 27.05.2019, Christoph Ulrich