Multitalent startet im Traumberuf durch

Zwei Gesellenbriefe, einen Meisterbrief und bald noch eine eigene Firma: Sebastian Wohler will jetzt richtig loslegen. Doch zuvor darf er in Chemnitz eine ganz besondere Auszeichnung entgegennehmen.

 

 [...]

Der 26-Jährige ist dann nicht nur Zimmerermeister. Ab 1. Januar 2020 besitzt er auch eine Firma in Gelenau mit fünf Angestellten. "Das ist genau das, was ich immer wollte - mit dem Meisterbrief in der Tasche meine eigene Firma gründen", erzählt Sebastian Wohler über seine großen Träume, die kurz davor sind, wahr zu werden.

Zu Hause ist er in Lößnitz - und das soll auch so bleiben. Eine räumliche Trennung von Arbeits- und Wohnort hält er für sinnvoll. "Die Verlockungen sind sonst zu groß, irgendwann nicht loslassen zu können", so Wohler. Das habe er in den vergangenen Jahren bei seinen ehemaligen Chefs beobachten können. Denn Arbeitgeber hatte er bisher schon einige. Übrigens hat der 26-Jährige nicht nur bald seinen Meisterbrief in der Tasche, er besitzt zudem auch zwei Gesellenbriefe. "Ursprünglich bin ich Tischler. Aber Zimmerleute habe ich schon immer bewundert, wenn sie ein Dach hingestellt hatten", so der Lößnitzer.

[...]

Nach der Meisterprüfung wollte Wohler eigentlich als Einzelkämpfer in die Selbstständigkeit starten. Doch es kam anders. Als ihn sein Chef fragte, ob er nicht seinen Betrieb inklusive Maschinen, Fuhrpark und fünf Angestellten übernehmen wolle, kam er ins Grübeln. "Da habe ich so manche Nacht wach gelegen und keinen Schlaf gefunden. Dieser Schritt mit Verantwortung für fünf Leute will gut überlegt sein." Nach vielen Gesprächen mit Arbeitskollegen, seinen Eltern, die ihn bei jeder beruflichen Entscheidung unterstützten, und mit Freunden von der Meisterschule stand für Sebastian Wohler fest: "Ich mach's!"

Dennoch wird es eine Neugründung geben. Seine Firma wird JR Carport & Zimmerei GmbH heißen.

[...]

 

Quelle: Freie Presse vom 25.10.2019, Dirk Trautmann