MTB-Region Erzgebirge vor dem nächsten Erfolg: Internationale Multimedia-Show möglich

MTB-Action beim Stoneman Miriquidi / © Tourismusverband Erzgebirge e.V. / studio2media

Leipzig/Annaberg-Buchholz – Durch die MTB-Erfolge der letzten Jahre wird nun auch die internationale Mountainbike-Szene auf das Erzgebirge aufmerksam. Bei der neuen MTB-Multimedia-Show „The Spirit of Traveling“ könnte das Erzgebirge zum Mittelpunkt avancieren. Namenhafte Unterstützer machen sich dafür stark und sammeln über eine Crowdfunding-Kampagne Mittel für die Realisierung.


Sport und insbesondere Mountainbiken steckt dem Erzgebirger in den Genen. Ob beim Stoneman Miriquidi, Deutschlands exklusiver Bike-Challenge, dem Erzgebirgs-Bike-Marathon, Deutschlands ältestem MTB-Marathon oder im TrailCenter Rabenberg, Deutschlands erstem Single Trail-Park nach angelsächsischem Vorbild – die Einheimischen und Gäste kommen zahlreich und erleben begeisternde Bike-Tage.


Das Erzgebirge im Zentrum einer internationalen MTB-Roadshow


Diese Erfolge der letzten Jahre haben das Erzgebirge in den Fokus der internationalen Mountainbike-Szene gerückt. Aktuell plant Tobias Woggon, ehemaliger Enduro-Profi, erfolgreicher MTB-Botschafter und Erlebnisautor, die nächste Auflage seiner Erlebnis-Roadshow „The Spirit of Traveling“. 2020 bis 2022 soll – wenn alles nach Plan verläuft – das Erzgebirge als Heimat-Destination im Mittelpunkt der Bike-Multimedia-Show stehen! 120 mal wird die neue Show in Deutschland, Österreich und der Schweiz gezeigt werden, gut 50.000 Besucher erwartet Tobias Woggon, ein Bildband komplementiert das Gesamtpaket. Wie immer berichtet Woggon von seinen Bike-Abenteuern an den entlegensten Flecken dieser Erde. Wichtig ist es ihm aber, dass seine Besucher ähnliche Abenteuer auch vor der eigenen Haustür erleben können. Deshalb dreht sich die Show erstmals um eine Heimatdestination – und dafür ist das Erzgebirge im Gespräch.


Unterstützung für die Organisation nötig


Um die Organisation für diese hochwertige Film- und Fotoproduktion zu realisieren, haben die Experten für Mountainbike-Tourismus von absolutGPS mit der Hilfe zahlreicher prominenter Unterstützer die Initiative „MTB Erzgebirge“ ins Leben gerufen. Mit diesem Crowdfunding sollen die Mittel eingesammelt werden, um diese und weitere tolle Visionen Wirklichkeit werden zu lassen. Philipp Heinrich, einer der Initiatoren hinter der Kampagne, dazu: „Die Chance, das Erzgebirge auf einer so großen Bühne als Mountainbike-Spot zu präsentieren, bekommen wir einmal und nie wieder. Neben uns sind u. a. noch Graubünden und das Vinschgau in der Endauswahl. Jetzt sind wir ganz nah dran. Deshalb engagieren wir uns mit aller Kraft dafür, dass ‚The Spirit of Traveling‘ im Erzgebirge umgesetzt werden kann.“


Neben zahlreichen Bikern aus der Szene, Leistungsträgern und dem Tourismusverband Erzgebirge engagieren sich auch die Sportgrößen der Region wie Jens Weißflog und Richard Freitag (Skisprung Olympiasieger und Weltmeister), Albrecht Dietze (EBM-Organisator und MTB-Hall of Fame), Steffi Marth (Deutsche Meisterin BMX und 4X), André Wagenknecht (Deutscher Meister Downhill und Enduro), Marco Hösel (mehrfacher Weltmeister und Deutscher Meister Trial) und Richard Gasperotti (Red Bull Rampage-Teilnehmer und Downhill-Weltrekordler) für die Initiative.


Mit stylishen Shirts und Caps regionale Bike-Initiativen langfristig unterstützen


Im Rahmen der Crowdfunding-Kampagne „MTB Erzgebirge“ werden vom 28. Juni bis 12. August 2019 unter www.erz.bike „MTB Erzgebirge“-Shirts, -Caps, und -Sweater und exklusive Fahrtrainings mit den MTB-Experten und Komparsenrollen bei „The Spirit of Traveling“ für den guten Zweck angeboten. 17.500 Euro sind notwendig, um „The Spirit of Traveling“ ins Erzgebirge zu holen. Damit wird die Organisation der Foto- und Videoproduktion finanziert. Gelingt es mehr einzusammeln, wollen die Macher die Eigenmittel für die geplante Familien-Mountainbike-Runde „8.000er Blockline“ stärken. Die Langfrist-Vision ist ein regionaler Mountainbike-Entwicklungsfonds, der den Aufbau weiterer MTB-Projekte im Erzgebirge wie Trailbau-Workshops, Nachwuchs-Initiativen und neue Bike-Strecken unterstützt.
Tobias Woggon fasst es so zusammen: „In der Szene höre ich immer wieder davon, mit wieviel Begeisterung das Biken im Erzgebirge entwickelt wird. Aber erst jetzt, durch den Kontakt mit den Initiatoren von ‚MTB Erzgebirge‘ verstehe ich, was mit dem ‚True Erz-Spirit‘ gemeint ist. Das ist wirklich ansteckend.“