Mitarbeiter-Werbung ist Chefsache

Fachkräfte. Um an gutes Personal zu kommen, müssen viele Faktoren stimmen. Worauf setzt Pro Beam Systems?

Der international tätige Sondermaschinenhersteller Pro Beam Systems baut für rund 13 Millionen Euro in Stollberg einen neuen Standort. Für diesen soll innerhalb der nächsten 18 Monate die rund 160-köpfige Belegschaft um 30 neue Mitarbeiter aufgestockt werden. Gesucht sind Fachkräfte ebenso wie Akademiker oder klassische Azubis. 

[...]

Er sehe es als Vorteil an, dass das Unternehmen zum einen technologisch stark und zum anderen international aufgestellt sei. Trotzdem setzt er bewusst auf Arbeitskräfte aus der Region. Familiäre Bindungen in der Region würden helfen, das Betriebsklima gut zu halten. "Die Wirtschaft ist hier gut aufgestellt", betont Birke. Davon profitiere Pro Beam Systems.

Das Unternehmen setze darauf, sich in der Region gut zu vernetzen. Interessante Netzwerkpartner seien beispielsweise die hiesigen Hochschulen. Zum einen bieten diese Plattformen, auf denen sich Unternehmen den Studierenden vorstellen können. "Das ist ideal für uns, um künftige Absolventen dort abzuholen, wo sie sich gerade befinden", sagt Birke. Sein Credo: "Das delegieren wir nicht weg, Mitarbeitergewinnung ist bei uns Chefsache. Wir gehen als Vorstand oder Geschäftsführung selbst an die Unis oder auf Messen."

[...]

Dass es mit einem gutem Ruf, Fortbildungsmöglichkeiten und guter Bezahlung nicht getan ist, weiß auch Benno Birke. So gebe es flexible Arbeitszeitmodelle im Unternehmen oder auch aufgestockten Urlaub sowie andere Leistungen. "Wir haben das Freizeitbedürfnis unserer Mitarbeiter im Blick", sagt er.

 

 

Quelle: Freie Presse vom 07.03.2019, Björn Josten

 



Immer informiert – Jetzt Newsletter abonnieren.