Milchhof: Frisch mit 70 Jahren

Der Betrieb in der Kreisstadt beschäftigt aktuell 20 Mitarbeiter. Seit 2009 ist das Unternehmen mit mehreren Millionen Euro auf Vordermann gebracht worden. Und es soll weiter investiert werden.

 

Annaberg-Buchholz. Für ihn zählt noch ein Handschlag. Es muss nicht immer ein Wust an Papier sein, um eine Absprache, ein Geschäft dingfest zu machen. Leider gibt es heutzutage nicht mehr viele solcher Menschen, die ebenso denken, sagt Ray Meyer. Egal, ihm gibt der Erfolg recht. Und den feiert er mit dem Milchhof Annaberg-Buchholz dieser Tage etwas intensiver. Der Grund dafür ist ganz einfach. Die Firma ist 70 Jahre alt geworden. 1946 noch als Molkerei im Bereich der sowjetischen Besatzungsmacht gegründet, hat sie sich mittlerweile zu einem bundesweit agierenden Großhändler gemausert, der sich trotzdem als Familienbetrieb versteht. "Wir sehen nicht nur die nackten Zahlen, sondern auch noch die Menschen, die dahinter stehen, die die Arbeit machen", so der Firmenchef.

 

Vielleicht liegt das daran, dass Ray Meyer eben nicht in der Chefetage eingestiegen ist, sondern quasi alle Stationen im Betrieb durchlaufen hat. Angefangen hat er 1990 als Lkw-Fahrer. Über die Mitarbeit im Lager arbeitete er sich hoch bis zum Verkaufsleiter. 2004 wurde er zum Teilhaber des Milchhofs, ehe er ihn 2009 komplett übernahm. Seine Frau Mandy steht ihm dabei als Buchhalterin zur Seite.

 

 

Quelle: Thomas Wittig, Freie Presse vom 27.04.2016