MEDICA 2017 – Unternehmen aus dem Erzgebirge sind dabei

Die wichtigste Messe der Medizinbranche, die MEDICA, begrüßt seit Montag wieder rund 5.000 Aussteller aus 70 Ländern. Auch erzgebirgische Medizintechnik wird vertreten sein. Die Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH (WFS) zeigt in Düsseldorf die Stärken und Potenziale des sächsischen Life-Sciences-Standortes.

 

Aus dem Erzgebirge präsentieren sich u.a. die AMEDTEC Medizintechnik Aue GmbH, FUNERALIA GmbH (Ehrenfriedersdorf) und die SIGMA Medizin-Technik (Gelenau) GmbH.

 

In Sachsen entwickeln, produzieren und vermarkten mehr als 230 überwiegend mittelständische Unternehmen verschiedenste Produkte der Medizintechnik. Das Portfolio reicht dabei von innovativer Ausrüstung über Lösungen und Geräte für die medizinische Diagnostik bis hin zu Verbrauchsmaterialien im Klinik-Bereich. Rund 50 sächsische Unternehmen werden sich auf der Messe präsentieren.

 

Am sächsischen Gemeinschaftsstand, der von der Industrie- und Handelskammer zu Leipzig organisiert wird, werden die neuesten Entwicklungen beispielsweise bei molekularbiologischen Analyseverfahren, dem Vertrieb von patentierten Technologien und dem weltweit ersten medizinischen Schnelltest für Geschlechtskrankheiten vorgestellt.