Leipziger Fachmesse zieht Kunsthandwerker an

Mehr als 70 Aussteller aus der Region stellen von Samstag bis Montag auf der Cadeaux aus - Neuentwicklungen im Gepäck

Seiffen/Cranzahl. Mehr als 70 Aussteller werden erzgebirgische Holzkunst auf der Fachmesse Cadeaux vorstellen, die am Samstag in Leipzig beginnt. Der Verband Erzgebirgischer Kunsthandwerker und Spielzeughersteller fährt mit 44 Ausstellern in die Messestadt. Das ist die umfangreichste Präsentation, die von Handwerksbetrieben der Region bisher auf einer Fachmesse ausgerichtet wurde, heißt es auf der Internetseite.

 

Wenn Erzgebirgische Holzkunst eine Verbindung mit der Glaskunst aus dem Hause Swarovski eingeht, entsteht etwas Besonderes. Die Grünhainichener Firma C. Blank Kunsthandwerk wird in Leipzig erstmals den mit Swarovski-Kristallen verzierten "Faltenrockengel mit Harfe" vorstellen. Dieser wurde aus Anlass des 55-jährigen Bestehens der Firma am Standort Grünhainichen entwickelt. Im Mittelpunkt des Interesses der Fachhändler auf der Cadeaux dürfte vor allem die neue Weihnachtskollektion stehen. Da hat das Unternehmen für die Sammlergemeinde der Blank-Faltenrockengel neben dem Engel mit Lyra weitere Neuheiten im Gepäck.

 

Die Erzgebirgische Volkskunst Richard Glässer GmbH gehört zu den Stamm-Ausstellern dieser Leipziger Messe. Das Seiffener Unternehmen möchte erneut seine Kompetenz als Pyramidenbauer unter Beweis stellen und präsentiert eine neue Zinn- und Spiegelpyramide. "Wir haben uns vom Zinnzubehör im Spielzeugmuseum inspirieren lassen", erläutert Klaus Hübsch, geschäftsführender Gesellschafter. Auf einer Gesamthöhe von 1,10 Metern drehen, angetrieben von einem Elektromotor, auf vier Etagen Metten- und Kurrende-Kinder, Berg- und Waldleute, Bäume und Tiere ihre Runden. Filigrane Zinnzäune begrenzen die Drehteller, zinnerne Glöckchen bilden das Geläut. Klaus Hübsch hofft wie schon mit der Spiegelpyramide im vergangenen Jahr, den Geschmack von Pyramiden-Liebhabern zu treffen.

 

Die Kunstgewerbe Lenk & Sohn GbR aus dem Ortsteil Cranzahl der Gemeinde Sehmatal stellt das elfte Jahr auf der Cadeaux aus. Das Sortiment bilden Produkte der Volkskunst von B wie Baumbehang, über L wie Laternen und P wie Pyramiden bis S wie Schwibbögen. Bei letzteren gibt es 2010 zwei Neuheiten - eine Pyramide mit Teelichtern und einen Schwibbogen mit Bergmannsmotiven. Firmeninhaber Bernd Lenk hofft, dass es mit neuen Aufträgen auch klappt: "Gegenüber 2009 ist es damit leicht besser geworden."

 

Ihren ersten öffentlichen Auftritt haben in Leipzig die Preisträger des erzgebirgischen Designwettbewerbs "Tradition und Form" 2010. Dabei erhielten die "Möwen" von Gestalter Torsten Martin aus Eppendorf gleich zwei Auszeichnungen: einen Hauptpreis der Jury sowie den Publikumspreis der Tageszeitung "Freie Presse". Die "Möwen" werden gemeinsam mit allen weiteren preisgekrönten Arbeiten öffentlich präsentiert. (sk/mb)

Stichwort: Fachmesse Cadeaux

Die Cadeaux in Leipzig ist die wichtigste Ordermesse für Geschenke, Wohnen und Lebensart in Mitteldeutschland. Zweimal jährlich - im Frühjahr und im Herbst - stellen Hersteller den Fachbesuchern aus der Händlerschaft ihre Kollektionen vor.

 

 

Quelle: Freie Presse, Ausgabe Annaberger Zeitung, 02.09.2010